DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Studienausstieg vermeiden – Übergänge in Berufsausbildung gestalten

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Formale Angaben:
Titel der Veranstaltung: Studienausstieg vermeiden – Übergänge in Berufsausbildung gestalten
Art der Veranstaltung: Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
URL der Veranstaltung: http://www.f-bb.de/veranstaltungen/tagungen/tagungen-detail/vinfo/studie nausstieg-vermeiden-uebergaenge-in-berufsausbildung-gestalten.html
Veranstalter: Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH Rollnerstraße 14 90408 Nürnberg
Kontaktadresse: Ansprechpartnerin: Christina Rathmann Tel.: 0911 2777918
E-mail des Kontakts: rathmann.christina@f-bb.de
Beginn der Veranstaltung: 11.01.2017, 11:00 Uhr
Ende der Veranstaltung: 11.01.2017, 16:00 Uhr
Veranstaltungsstätte: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Raum 4007
Straße: Winzererstraße 9
Postleitzahl: 80797
Ort: München
Staat: Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Inhaltsbereich der Veranstaltung: Allgemeinbildung
Sekundarstufe II
Berufliche Bildung
Hochschule
Erwachsenenbildung/Weiterbildung
Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten: Allgemeine Öffentlichkeit
Studierende
Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Erwachsenenbildner/-innen
Kurzbeschreibung: Ziel der Fachtagung ist es, den Status quo zum Thema Studienausstieg in Bayern nach knapp zweijähriger Projektlaufzeit zu bilanzieren sowie weiteren Handlungsbedarf abzuleiten. Es kommt darauf an, sowohl Strategien zur Vermeidung von Studienausstieg, als auch Erkenntnisse zur Gestaltung des Übergangs in eine berufliche Ausbildung zu identifizieren.
Schlagwörter: Berufsbildung
Studium
Berufschance
Praxis
Abbruch
Sonstige Angaben:
Datensatz aktualisiert am: 08.11.2016

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen