DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

4. Bremer Freizeitkongress – Gesundheit in der entwickelten Erlebnisgesellschaft

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Formale Angaben:
Titel der Veranstaltung: 4. Bremer Freizeitkongress – Gesundheit in der entwickelten Erlebnisgesellschaft
Art der Veranstaltung: Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
URL der Veranstaltung: http://www.freizeitwissenschaft.de/4-bremer-freizeitkongress-gesundheit- in-der-entwickelten-erlebnisgesellschaft/
Veranstalter: Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft an der Hochschule Bremen und Institut für Freizeitwissenschaft und Kulturarbeit in Kooperation mit der Kommission ´Pädagogische Freizeitforschung´ der DGfE
Kontaktadresse: Hochschule Bremen, Internationaler Studiengang Angewandte Freizeitwissenschaft, Ansprechpartner/in: Prof. Dr. Renate Freericks und Dr. Dieter Brinkmann, Neustadtswall 30, 28199 Bremen; Tel.: (04 21) 5905-3733, Fax: (04 21) 5905-2753
E-mail des Kontakts: renate.freericks@hs-bremen.de
Beginn der Veranstaltung: 25.11.2016, 09:00 Uhr
Ende der Veranstaltung: 26.11.2016, 13:30 Uhr
Veranstaltungsstätte: Hochschule Bremen, Standort Neustadtswall, M-Trakt, Haupteingang
Straße: Neustadtswall 30
Postleitzahl: 28199
Ort: Bremen
Land der Bundesrepublik Deutschland: Bremen
Staat: Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Inhaltsbereich der Veranstaltung: Allgemeinbildung
Hochschule
Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten: Allgemeine Öffentlichkeit
Studierende
Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Kurzbeschreibung: Der 4. Bremer Freizeitkongress hat drei Themenschwerpunkte, in denen Fragen einer gesundheitsorientierten Erlebnisgesellschaft aufgegriffen werden. Themenschwerpunkte: Freizeitbildung und Erlebnis; Freizeitmanagement und Destinationsentwicklung; Freizeitplanung für die Stadt. Fragen sind u.a.: Wie lässt sich eine nachhaltige Gesundheits- und Wellnessbildung in der Freizeit stärken? Wie werden sich gesundheitstouristische Konzepte zukünftig entwickeln? Wie zeigt sich ein neues erlebnisorientiertes Gesundheitsverständnis im Spiegel einzelner Institutionen? Von der oben angegebenen URL aus gelangen Sie unter anderem zum Call for Papers.
Schlagwörter: Bildung
Erlebnisgesellschaft
Freizeit
Freizeitforschung
Freizeitpädagogik
Freizeitsport
Gesundheit
Interdisziplinäre Forschung
Kongress
Tourismus
Sonstige Angaben:
Datensatz aktualisiert am: 13.04.2016

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen