DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Literaturtage des Zentrums für Literaturforschung Berlin

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Formale Angaben:
Titel der Veranstaltung: Literaturtage des Zentrums für Literaturforschung Berlin
Art der Veranstaltung: Lesung / Literatur / Buchvorstellung
URL der Veranstaltung: http://www.zfl-berlin.org/veranstaltungen-detail/items/bildungswege-und- erziehungsorte-in-der-gegenwartsliteratur.html
Veranstalter: Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin (ZfL)
Kontaktadresse: Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin, Geisteswissenschaftliche Zentren Berlin e.V., Schützenstr. 18, 10117 Berlin, Tel.: (030) 20192-155
E-mail des Kontakts: sekretariat@zfl-berlin.org
Beginn der Veranstaltung: 25.11.2016
Ende der Veranstaltung: 26.11.2016
Veranstaltungsstätte: Literaturhaus Berlin
Straße: Fasanenstr. 23
Postleitzahl: 10719
Ort: Berlin
Land der Bundesrepublik Deutschland: Berlin
Staat: Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Inhaltsbereich der Veranstaltung: Hochschule
Adressaten: Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Bibliotheks- und Dokumentationsfachkräfte
Weiterbildungsinteressierte
Kurzbeschreibung: In Kooperation mit dem Institut für deutsche Literatur der Humboldt-Universität und dem Literaturhaus Berlin veranstaltet das Zentrum für Literatur- und Kulturforschung im Literaturhaus Berlin Literaturtage zum Thema „Bildungswege und Erziehungsorte in der Gegenwartsliteratur“. Erziehungsgeschichten haben eine lange Tradition in der Literatur, sie sind aber auch jüngst wieder aktuell geworden. Die Krise der Bildung, die Bildungsgesellschaft, die neue Erziehung und jüngst auch die kulturelle Bildung sind öffentlich in aller Munde. Was aber macht die Literatur jenseits der Schlagworte sichtbar? Inwiefern verdeutlicht sie, wie der Einzelne diese Institutionen erlebt und sich selbst in diesem Erleben verändert? Was sagt sie über das Funktionieren, das Scheitern und über die Veränderungen unserer Bildungs- und Erziehungsinstitutionen? Wie verhält sie sich schließlich zu jener Erwartung, die nicht selten an sie herangetragen wird: dass die Literatur selber bilden solle?
Schlagwörter: Lesen
Leseförderung
Lesemotivation
Lesekultur
Fest
Literatur
Gegenwartsliteratur
Neuerscheinung
Autor
Autorin
Autorenlesung
Tagung
Vortrag
Sonstige Angaben:
Datensatz aktualisiert am: 30.09.2016

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen