DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

AKJ-Seminar: Kein Buch mit sieben Siegeln - Lesen können - Literatur verstehen - mit aktuellen Büchern arbeiten

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Formale Angaben:
Titel der Veranstaltung: AKJ-Seminar: Kein Buch mit sieben Siegeln - Lesen können - Literatur verstehen - mit aktuellen Büchern arbeiten
Art der Veranstaltung: Konferenz / Tagung / Fachtagung / Kolloquium / Kongress / Symposium
URL der Veranstaltung: http://www.jugendliteratur.org/veranstaltung-277-seminar_kein_buch_mit_s i.html
Veranstalter: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Kontaktadresse: Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V., Steinerstr. 15, Haus B, 81369 München, Tel.: (0 89) 45 80 80 89
E-mail des Kontakts: farbmacher@jugendliteratur.org
Beginn der Veranstaltung: 24.11.2017, 14:30 Uhr
Ende der Veranstaltung: 26.11.2017, 13:00 Uhr
Veranstaltungsstätte: Gustav Stresemann Institut in Niedersachsen e.V.
Straße: Klosterweg 4
Postleitzahl: 29549
Ort: Bad Bevensen
Land der Bundesrepublik Deutschland: Niedersachsen
Staat: Deutschland
Inhaltliche Angaben:
Inhaltsbereich der Veranstaltung: Vorschule
Primarstufe
Sekundarstufe I
Sekundarstufe II
Adressaten: Lehrer/-innen
Bibliotheks- und Dokumentationsfachkräfte
Frühpädagogische Fachkräfte
Weiterbildungsinteressierte
Kurzbeschreibung: Die Fähigkeiten, lesen zu können und Literatur zu verstehen, sind bei Kindern und Jugendlichen nicht unbedingt gleichermaßen entwickelt. Auch Leseeinsteiger und ungeübte Leser können Wissen über das Erzählen und Erfahrung mit Geschichten haben. Die Fragen, die bei dieser Tagung im Mittelpunkt stehen, gehen daher in zwei Richtungen: Wie können nichtlesende Kinder und Jugendliche für das Lesen gewonnen werden? Und wie können junge Leser sich die Welt der Literatur erobern und sie in ihrer Vielfalt, in ihrer Mehrdeutigkeit und in ihrer ästhetischen Gestaltung erleben? In den Vorträgen und praxisorientierten Arbeitsgruppen geht es um Ideen dafür, wie die Förderung der Lesefertigkeit und die des literarischen Verstehens gleichermaßen gelingen können. Dabei wird ein erweiterter Textbegriff zugrunde gelegt, denn der Markt bietet seit einigen Jahren vermehrt Text-Bild-Kombinationen an, deren Entschlüsselung einer entwickelten Bildliteralität bedarf. Zugänge zum Thema erfolgen zum einen über ausgewählte kinder- und jugendliterarische Texte und Gattungen, zum anderen durch den Blick auf Erwerbsprozesse und zum dritten durch methodische Überlegungen zur Arbeit mit jungen Lesern. Ziel ist es, den Teilnehmern neue Inspirationen für ihr Engagement in verschiedenen Bereichen der Leseförderung und Literaturvermittlung auf den Weg zu geben, damit für Kinder und Jugendliche kein Buch ein Buch mit „sieben Siegeln“ bleiben muss. Programm und Anmeldeformular sind online verfügbar.
Schlagwörter: Lesen
Leseförderung
Lesemotivation
Lesekultur
Tagung
Kinderliteratur
Jugendliteratur
Fortbildung
Weiterbildung
Sonstige Angaben:
Datensatz aktualisiert am: 13.03.2017

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen