Deutscher Bildungsserver, Stichwort: UNTERRICHT http://www.bildungsserver.de/ Das Informationsportal zum deutschen föderalen Bildungswesen.Newsfeed zum Stichwort "UNTERRICHT" de Deutscher Bildungsserver, Stichwort: UNTERRICHT http://www.bildungsserver.de/icons/dbs_logo.png http://www.bildungsserver.de/?&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Unterrichtsmaterialien zur Reformation von IdeenSet https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=60012&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 11 Dec 2018 07:59:50 +0100 Zum 500. Jubiläumsjahr der Reformation bietet dieses IdeenSet ausgewählte und aktuelle Unterrichtsmedien und Praxisanregungen sowie Hintergrundinformationen. Die Materialien schaffen ein Verständnis für die Reformation als historisch relevantes Ereignis. Die Lebensweisen des damaligen Zeitalters und die Auswirkungen der Reformation bis in die heutige Zeit werden fassbar und kritisch reflektiert. So zeigt das IdeenSet verschiedene Zugänge zum Thema Reformation auf, sei es über die geschichtliche Einordnung, inhaltlich-theologische Fragen, prägende Gestalten oder bedeutende Orte.   Unterrichtsmaterialien zu Ostern von IdeenSet https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=60011&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 11 Dec 2018 07:54:05 +0100 An Ostern feiern die christlichen Kirchen die Auferstehung Jesu. Auch in der Natur erwacht nach der Starre und dem scheinbaren Tod des Winters das Leben wieder neu. Ostereier und Osterhasen – diese uralten Lebens- und Fruchtbarkeitssymbole gehören zum reichen Brauchtum rund um Ostern und stehen in der Frühlingszeit im Zentrum. Das IdeenSet will dazu anregen, sich dem Thema Ostern von ganz verschiedenen Seiten her zu nähern. Ob wir das neu erwachende Leben in der Natur aufspüren, Osterbräuche neu entdecken oder den christlichen Hintergrund des Osterfestes zum Thema machen; all diese Zugänge erschliessen auf unterschiedliche Weise die Bedeutung von Ostern und vertiefen kulturelles und religiöses Wissen und Können.  Navigium-Online: Kostenpflichtige Lehr- und Lernsoftware-Latein https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=60006&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 11 Dec 2018 07:30:10 +0100 Navigium-Online ist ein kostenpflichtiges Lehr- und Lernsystem für den Lateinunterricht und das selbständige Arbeiten zu Hause oder mobil. Navigium-Online beinhaltet dazu Funktionen zum Trainieren von Vokabeln und Grammatik sowie zur Textarbeit, die speziell auf die Besonderheiten der lateinischen Sprache ausgerichtet sind. Vielfältige Funktionen zum Einsatz im Unterricht und zur Vorbereitung machen Navigium zu einem vielseitigen Instrument für attraktives Lernen. Navigium-Online richtet sich gleichermaßen an Anfänger wie an Fortgeschrittene der Jahrgangsstufen 5 - 13.  OPENION - Bildung für eine starke Demokratie https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=60004&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Fri, 07 Dec 2018 11:57:41 +0100 OPENION ist eine Projektentwicklerinitiative gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). OPENION bringt Engagierte aus (Ganztags-)Schulen und außerschulischen Trägern, wie Vereine und Initiativen, zu Projektverbünden zusammen. Gemeinsam nutzen sie ihre Kompetenzen, ihr Wissen und ihre Ideen für neue Wege in der Demokratiebildung. Die Projektentwicklung erfolgt dialogisch unter Einbezug der Praxis und fachlichen Beratung der Partner in Bund und Ländern. Das Portal informiert über alle Aktivitäten, Projekte und Ergebnisse und bietet Kontaktmöglichkeiten um Beratung und Unterstützung für eigene Ideen einzuholen. Unterrichtsmaterialien für die schulische Auseinandersetzung mit "Diversität" https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=59998&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 06 Dec 2018 15:08:17 +0100 Auf viel-falter.org finden Sie eine ausführliche Linkliste zum Thema Vielfalt (Identität, Zugehörigkeit, Herkunft, Kultur).  NEIN zu Rassismus, Diskriminierung und Mobbing! https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=59996&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 05 Dec 2018 15:10:38 +0100 Gerade Jugendliche und junge Erwachsene werden immer wieder zur Zielscheibe: Im Betrieb und auch in der Schule wird beleidigt, schikaniert und ausgegrenzt. Doch es gibt ein Recht auf Gleichbehandlung – niemand muss diskriminierendes Verhalten ertragen!Hinter mieser &r dquo;Disserei&r dquo; steht oft der Wunsch, persönlich stärker, klüger oder mächtiger dazustehen. Durch die Abwertung anderer wollen sich Täter und Täterinnen selbst höher positionieren.Scheinbare Gründe, jemanden abzuwerten, sind schnell gefunden, wenn man nur danach sucht. Bist du selber betroffen von Diskriminierung oder bekommst mit, dass jemand anderes gemobbt wird? Dann nimm es nicht hin!  Unterrichtseinheit "Cybermobbing" https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=59993&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 05 Dec 2018 14:22:44 +0100 Die Unterrichtseinheit von jugend-und-bildung.de soll Lehrer dabei unterstützen, Cybermobbing im Unterricht zu thematisieren und Schüler für Merkmale und Mechanismen zu sensibilisieren sowie gemeinsam mit ihnen angemessene Reaktionsmöglichkeiten im konkreten Fall zu erarbeiten. Sie können die Unterrichtseinheit vollständig mit Ihren Schülern durcharbeiten, fast alle Teilbereiche lassen sich jedoch auch unabhängig voneinander einsetzen. Unterrichtsbaustein für die Grundschule „Mobbing, nein danke!“ https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=59992&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 05 Dec 2018 14:13:40 +0100 Leider kommt es nicht so selten vor, dass bereits in der Grundschule auf dem Schulhof, geschubst oder getreten wird. In einem gewissen Rahmen gehört dies zur langfristigen Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur: Die Kinder messen ihre Kräfte und erproben verschiedene Taktiken der Auseinandersetzung. Nehmen die Aggressionen jedoch überhand oder wird ein Kind gezielt und immer wieder Peinigungen ausgesetzt, so wird der Rahmen eines lehrreichen Ausprobierens deutlich überschritten. Das gilt für körperliche Gewalt, aber auch für verbal-psychische Gewalt in Form von Schimpfworten und Beleidigungen sowie Ausgrenzungen. Das sogenannte „Mobbing&r dquo; kommt leider relativ häufig vor und bleibt dabei meist lange im Verborgenen: Die Opfer ziehen sich von ihrem Umfeld zurück und die Klassenkameraden schauen weg oder schlagen sich auf die Seite der Täter – oftmals aus Angst, selbst zur Zielscheibe zu werden. Daher ist es wichtig, aufmerksam auf erste Anzeichen von Mobbing zu achten und diese ernst zu nehmen. Auch die Schülerinnen und Schüler sollten für das Thema sensibilisiert werden und lernen, sich einzumischen. Es gilt, ein Klima zu schaffen, in dem deutlich wird, dass Mobbing keinesfalls akzeptiert werden soll.  Im ersten Teil der Unterrichtseinheit wird das Thema „Mobbing&r dquo; gezielt aufgegriffen und dafür sensibilisiert, wie sich Täter, Opfer und Mitläufer verhalten und fühlen. Mit dem „Kummerkasten&r dquo; wird ein konkretes Hilfsangebot eingerichtet, an das sich betroffene Kinder wenden können. In der zweiten Unterrichtsstunde richtet sich der Fokus auf die „Unbeteiligten&r dquo; bei Gewalt und Mobbing. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, dass jemand der wegsieht, keinesfalls völlig unbeteiligt bleibt, sondern den Täter unterstützt. Sie erleben anhand eines Beispiels hautnah, wie sehr auch Unbeteiligte eine Gewaltsituation beeinflussen können und werden angeregt, selbst Zivilcourage zu zeigen und einzuschreiten.  Unterrichtsbaustein für die Grundschule „Mobbing, nein danke!“ https://www.bildungsserver.de/onlineressource.html?onlineressourcen_id=59992&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 05 Dec 2018 14:13:40 +0100 Leider kommt es nicht so selten vor, dass bereits in der Grundschule auf dem Schulhof, geschubst oder getreten wird. In einem gewissen Rahmen gehört dies zur langfristigen Entwicklung einer konstruktiven Streitkultur: Die Kinder messen ihre Kräfte und erproben verschiedene Taktiken der Auseinandersetzung. Nehmen die Aggressionen jedoch überhand oder wird ein Kind gezielt und immer wieder Peinigungen ausgesetzt, so wird der Rahmen eines lehrreichen Ausprobierens deutlich überschritten. Das gilt für körperliche Gewalt, aber auch für verbal-psychische Gewalt in Form von Schimpfworten und Beleidigungen sowie Ausgrenzungen. Das sogenannte „Mobbing&r dquo; kommt leider relativ häufig vor und bleibt dabei meist lange im Verborgenen: Die Opfer ziehen sich von ihrem Umfeld zurück und die Klassenkameraden schauen weg oder schlagen sich auf die Seite der Täter – oftmals aus Angst, selbst zur Zielscheibe zu werden. Daher ist es wichtig, aufmerksam auf erste Anzeichen von Mobbing zu achten und diese ernst zu nehmen. Auch die Schülerinnen und Schüler sollten für das Thema sensibilisiert werden und lernen, sich einzumischen. Es gilt, ein Klima zu schaffen, in dem deutlich wird, dass Mobbing keinesfalls akzeptiert werden soll.  Im ersten Teil der Unterrichtseinheit wird das Thema „Mobbing&r dquo; gezielt aufgegriffen und dafür sensibilisiert, wie sich Täter, Opfer und Mitläufer verhalten und fühlen. Mit dem „Kummerkasten&r dquo; wird ein konkretes Hilfsangebot eingerichtet, an das sich betroffene Kinder wenden können. In der zweiten Unterrichtsstunde richtet sich der Fokus auf die „Unbeteiligten&r dquo; bei Gewalt und Mobbing. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, dass jemand der wegsieht, keinesfalls völlig unbeteiligt bleibt, sondern den Täter unterstützt. Sie erleben anhand eines Beispiels hautnah, wie sehr auch Unbeteiligte eine Gewaltsituation beeinflussen können und werden angeregt, selbst Zivilcourage zu zeigen und einzuschreiten.  Lehrerpreis der Stiftung Kinderland https://www.bildungsserver.de/wettbewerb.html?wettbewerbe_id=3533&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 08 Oct 2018 13:48:48 +0200 Der Lehrerpreis der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg wird 2019 erstmals verliehen. Er richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die in den Klassenstufen 3 bis 6 an Schulen in Baden-Württemberg unterrichten und soll besondere Leistungen und vorbildliches Engagement der Lehrkräfte im Bereich BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) würdigen. Schulleitungen und Lehrkräfte können vorbildliche Lehrerinnen und Lehrer bis zum 30. November 2018 nominieren. Lehrerpreis der Stiftung Kinderland https://www.bildungsserver.de/wettbewerb.html?wettbewerbe_id=3533&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 08 Oct 2018 13:48:48 +0200 Der Lehrerpreis der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg wird 2019 erstmals verliehen. Er richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer, die in den Klassenstufen 3 bis 6 an Schulen in Baden-Württemberg unterrichten und soll besondere Leistungen und vorbildliches Engagement der Lehrkräfte im Bereich BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) würdigen. Schulleitungen und Lehrkräfte können vorbildliche Lehrerinnen und Lehrer bis zum 30. November 2018 nominieren. Vortragsreihe: Bildung und Digitalisierung: Was verändert sich an unseren Schulen? https://www.bildungsserver.de/veranstaltung.html?veranstaltungen_id=30147&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 12 Dec 2018 12:07:26 +0100 Im Wintersemester 2018/2019 veranstaltet das IDeA-Zentrum gemeinsam mit der Hessischen Lehrkräfteakademie und der Goethe-Universität Frankfurt eine öffentliche Vortragsreihe zum Thema „Bildung und Digitalisierung: Was verändert sich an unseren Schulen?“. Die kostenfreie Veranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, Studierende sowie die interessierte Öffentlichkeit. Termine und Vortragsthemen:30.01.2019 Was wissen wir aus der empirischen Bildungsforschungüber digitale Medien in Schule und Unterricht?Befunde und ImplikationenProf. Dr. Julia Gerick, Universität Hamburg13.02.2019 Digitalisierung und Bildung: Möglichkeiten und GrenzenProf. Dr. Klaus Zierer, Universität Augsburg27.02.2019 Informelles Lernen in Social-Media- und Computerspiel-Settings als Herausforderung für schulisches LernenPhilippe Wampfler, Universität Zürich, Kantonsschule Enge13.03.2019 Kompetenzorientierung und Digitalisierung –Chancen für das Lernen im 21. JahrhundertIngo Antony, Hessische Lehrkräfteakademie27.03.2019 Computerbasierte LernverlaufsdiagnostikProf. Dr. Elmar Souvignier, Universität Münster Bildungswelten der Zukunft - BMBF-Bildungsforschungstagung 2019 https://www.bildungsserver.de/veranstaltung.html?veranstaltungen_id=30143&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 06 Dec 2018 16:14:35 +0100 Die "Bildungsforschungstagung 2019" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung soll eine Dialogplattform sein: Sie soll dem Austausch dienen. Dabei richtet sie sich an alle, die in Wissenschaft, Bildungspolitik und Bildungspraxis arbeiten. Es geht um alle Bildungsetappen auf unserem Lebensweg: von der frühen Bildung bis zur beruflichen Bildung und zur Weiterbildung. Nicht zuletzt geht es auch um die non-formale und informelle Bildung, also das Lernen außerhalb von Kita, Schule und Hochschule. Das Motto der Tagung lautet: "Bildungswelten der Zukunft". Sprachbildung und DaZ-Förderung, Konzepte zur Planung und Umsetzung von sprachbewusstem Fachunterricht in sprachlich heterogenen Klassen https://www.bildungsserver.de/veranstaltung.html?veranstaltungen_id=30105&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 29 Nov 2018 12:38:50 +0100 Während der eintägigen Veranstaltung, die zugleich als Fachtagung und als akkreditierte Lehrkräftefortbildung konzipiert ist, sollen Strategien und konkrete didaktisch-methodische Konzepte vorgestellt und diskutiert werden, die auf den Umgang mit sprachlicher Heterogenität vorbereiten. Expert*innen in den Bereichen sprachsensibler Fachunterricht wie Julia Ricart Brede, Udo Ohm, Josef Leisen, Magdalena Michalak, Sven Oleschko und Tanja Fohr gewähren im Rahmen von Vorträgen und Workshops Einblicke in aktuelle Forschungsergebnisse und konkrete Unterrichtsszenarien rund um die sprachbewusste Vermittlung von fachlichen Lerngegenständen. Ein Praxisforum zur Lehrerbildung bietet zusätzliche Diskussionsmöglichkeiten für alle Beteiligten. Die Veranstaltung ist nach §65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz von der Hessischen Lehrkräfteakademie akkreditiert. Bildung und Gesellschaft https://www.bildungsserver.de/veranstaltung.html?veranstaltungen_id=30103&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 29 Nov 2018 12:25:26 +0100 Dieser Forschungstag wird von den Instituten für Unterrichts- und Schulentwicklung, Volkswirtschaftslehre sowie Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung veranstaltet. Vortragender: HANS-CHRISTOPH KOLLER Universität Hamburg „Was trägt die Erziehungswissenschaft zur Empirischen Bildungsforschung bei?“ Bildung und Gesellschaft https://www.bildungsserver.de/veranstaltung.html?veranstaltungen_id=30103&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 29 Nov 2018 12:25:26 +0100 Dieser Forschungstag wird von den Instituten für Unterrichts- und Schulentwicklung, Volkswirtschaftslehre sowie Erziehungswissenschaft und Bildungsforschung veranstaltet. Vortragender: HANS-CHRISTOPH KOLLER Universität Hamburg „Was trägt die Erziehungswissenschaft zur Empirischen Bildungsforschung bei?“