Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Dauerhaft ungleich – Berufsspezifische Lebenserwerbseinkommen von Frauen und Männern in Deutschland (Studie – Kurzfassung)

https://www.bmfsfj.de/blob/jump/113474/dauerhaft-ungleich-berufsspezifische-lebenserwerbseinkommen-von-fauen-und-maennern-in-deutschland-data.pdfExterner Link

Frauen verdienen durchschnittlich 21 % weniger als Männer. Doch diese Momentaufnahme führt dazu, dass die tatsächliche Dimension der geschlechtsspezifischen Einkommensungleichheit über den Erwerbsverlauf unterschätzt wird.
Die vorliegende Kurzfassung einer Studie des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts (HWWI) entwickelt verschiedene Indikatoren, um sowohl die Einkommensfolgen unterschiedlicher beruflicher Weichenstellungen und erwerbsbiografischer Entscheidungen als auch die Geschlechterungleichheit in den berufsspezifischen Einkommen zu messen. Durch diese Betrachtungsweise wird z.B. deutlich, dass Frauen über den Erwerbsverlauf hinweg durchschnittlich 49,8 % weniger Einkommen ansammeln als Männer. Wichtigste Einflussgröße auf das im Leben erworbene Einkommen sind Erwerbsunterbrechungen, mit denen hohe Einkommensverluste einhergehen. Doch auch in durchgängigen Vollzeitkarrieren verdienen Frauen in den meisten Berufen deutlich weniger als Männer. (PDF-Dokument, 23 S., 2016)

Dokument von: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Frau, Gleichstellung, Mann, Einkommen, Einkommensunterschied, Studie, Erwerbsverlauf,

Bildungsbereich Hochschule; Berufsbildung; Erwachsenenbildung; Forschung / Wissenschaft
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/dauerhaft-ungleich/113476
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Hrsg.: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), E-Mail: publikationen@bundesregierung.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Zuletzt geändert am 06.03.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)