Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Wissenschaftliche Befragung zu sexuellem Missbrauch - Hilfetelefon Forschung

http://www.nina-info.de/hilfetelefon/forschungsvorhaben.htmlExterner Link

Um das erlittene Leid und die m√∂glichen Folgen sexueller Gewalt zu dokumentieren, f√ľhrt der Unabh√§ngige Beauftragte gemeinsam mit der Uniklinik Ulm, Prof. Dr. J√∂rg Fegert, eine wissenschaftliche Befragung durch. Zweck dieser Befragung ist es, ein tieferes Verst√§ndnis der Situation Betroffener zu erlangen. Hieraus k√∂nnen Ma√ünahmen f√ľr eine bessere Versorgung sowie zur Pr√§vention sexueller Gewalt abgeleitet werden. Die Fragen beziehen sich unter anderem auf belastende Kindheitserlebnisse, daraus resultierende Folgen und m√∂gliche Unterst√ľtzungsangebote.
Die Angaben sind anonym und freiwillig, der Schutz der persönlichen Daten ist zu jedem Zeitpunkt garantiert.
Bei dem Forschungsvorhaben handelt es sich um eine telefonische Befragung - durchgef√ľhrt von Fachkr√§ften aus den Bereichen Psychologie, P√§dagogik und Medizin mit jahrelanger beruflicher Erfahrung im Bereich sexueller Missbrauch an M√§dchen und Jungen. Wenn Sie sich an der Forschung beteiligen m√∂chten, melden Sie sich unter der bundesweiten und kostenfreien Nummer 0800 44 55 530 (Hilfetelefon Forschung) zu den auf der Website angegebenen Telefonzeiten.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Deutschland, Sexueller Missbrauch, Sexuelle Gewalt, Kindesmissbrauch, Forschung, Umfrage, Forschungsprojekt,

Bildungsbereich Forschung / Wissenschaft; kein spezifischer
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit N.I.N.A. e.V., mail@nina-info.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zuletzt geändert am 21.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)