Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung.

http://www.uni-wuerzburg.de/fileadmin/06040400/downloads/Forschung/Zusammenfassung_Forschungsprojekt_schulische_Inklusion.pdfExterner Link

Unter welchen Voraussetzungen kann das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit dem Förderbedarf körperliche und motorische Entwicklung und ohne Förderbedarf gelingen? Um eine Antwort auf diese wichtigen Fragen zu erhalten, hat der Landschaftsverband Rheinland (LVR) Herrn Prof. Dr. Reinhard Lelgemann (Universität Würzburg) mit dem Forschungsprojekt „Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion“ für Kinder und Jugendliche mit Körperbehinderung beauftragt. Für den LVR als überregionaler Schulträger von 41 Förderschulen ist es von besonderer Bedeutung, die Voraussetzungen zu ermitteln, wie eine gleichberechtigte Teilhabe im allgemeinen Schulsystem ermöglicht werden kann. Hierbei sind insbesondere die notwendigen fachlichen Standards zu berücksichtigen. Zu diesem Zweck hat das Team der Universität Würzburg – unter Beteiligung von Schülerinnen und Schülern, Eltern, Mitarbeitenden, Lehrkräften und Schulleitungen - an Allgemeinen-, Integrations- und Förderschulen umfassende Interviews sowie eine Fragebogenerhebung durchgeführt. Die Erhebung und Auswertung ist für diese Schülergruppe im nationalen und internationalen Vergleich einmalig.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Forschungsprojekt, Inklusion, Behinderung, Bildung, Schulsystem, Körperbehinderung, Empirische Untersuchung, Qualität, Lernbedingungen,

Bildungsbereich Sekundarstufe I
Ressourcenkategorie Projekt
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL https://www.uni-wuerzburg.de/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit lelgemann@mail.uni-wuerzburg.de
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Zuletzt geändert am 07.12.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)