Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Jugendliteraturpreis der deutschen Landwirtschaft

http://www.jugend-literaturpreis.de/Externer Link

Um dem Trend entgegenzuwirken, dass junge Menschen immer mehr den Bezug zu den Lebensgrundlagen verlieren, loben der Deutsche Bauernverband und der Verein information.medien.agrar (i.m.a) seit 2007 im Zweijahresrythmus den Jugendliteraturpreis der Deutschen Landwirtschaft aus. Der Preis soll zu einer stärkeren Auseinandersetzung mit den Werten und Perspektiven der Landwirtschaft und des Landlebens beitragen. Er wird in wechselnden Kategorien vergeben und ist mit insgesamt 5.000 EUR dotiert. Im Jahr 2011 lautete das Wettbewerbsthema „2084 – schönes, neues Landleben“. Den ersten Preis erhielt Barbara Iland-Olschewski (München) für „Abionas Farm“, der zweite Preis ging an Birgit Otten (Herne) für „Der Duft der Rose“ und den dritten Preis erhielt Magdalena Böttger (Berlin) für „Elinge für Großposemuckel“. Die preisgekrönten Kurzgeschichten und siebzehn weitere Geschichten werden in einem Sammelband im Landwirtschaftsverlag Münster-Hiltrupp veröffentlicht.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR, JUGENDBUCH, JUGENDLITERATUR, JUGENDBUCHPREIS, PREISTRAEGER, PREISVERLEIHUNG, LANDWIRTSCHAFT, LANDLEBEN,

Bildungsbereich Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit info@ima-agrar.de
Zuletzt geändert am 02.02.2012

Thematischer Kontext

  1. Kinder- und Jugendbuchpreise

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)