Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Der Bildungsbericht 2011 der Stadt Essen

http://www.essen.de/kultur_und_bildung/bildungsbuero/lernenvorort/bildungsmonitoring/bildung_13.de.htmlExterner Link

Ziel des Bildungsberichts ist es, das Bildungsgeschehen und die Bildungswege von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Stadt Essen anhand der ausgewählten Indikatoren abzubilden. Damit soll zunächst für Essen die Frage beantwortet werden, ob und in welchem Maß der allgemein behauptete Zusammenhang von sozialer Herkunft und Bildungserfolg besteht, um dann identifizieren zu können, wo die Stellschrauben für eine erfolgreiche Intervention sind. Zunächst wird die demographische Entwicklung skizziert, die den Rahmen für jede weitere Entwicklung in Essen setzt. Diesen Rahmen weiter ausfüllend werden unterschiedliche soziale Indikatoren dargestellt. Im Folgenden werden drei Bildungsbereiche vorgestellt: die frühkindliche Bildung, die Bildung in der Primarstufe und die Bildung in den weiterführenden Schulen, sowie jeweils die Übergänge dazwischen. Sie spielen für das Gelingen der gesamten Bildungsbiographie eine große Rolle und werden deshalb hier genauer betrachtet. Es werden jeweils Daten zur Ausstattung, zur Bildungsbeteiligung und zum Bildungserfolg aufbereitet, einem Input-Prozess-Output-Modell 1 folgend.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bildungsbericht, Bildungsindikator, Bildungssystem, Frühkindliche Bildung, Elementarbildung, Übergang, Bildungsbeteiligung, Bildungserfolg, Essen, Allgemeinbildendes Schulwesen,

Bildungsbereich Kindertageseinrichtungen / Tagespflege; Vorschule; Grundschule; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.essen.de/kultur_und_bildung/bildungsbuero/bildungsbuero_1.de.jsp
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Stadt Essen [Hrsg.]
Rechte Keine Angabe, es gilt die gesetzliche Regelung
Zugang ohne Anmeldung frei zugänglich
Kostenpflichtig nein
Zuletzt geändert am 11.09.2014

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)