Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

„Passe-livre“ - Buchweitergabe in Kanada

http://www.mels.gouv.qc.ca/lecture/index.asp?page=florilege_internationauxExterner Link

Seit seiner Erfindung im Jahr 2001 hat sich das Lese-Spiel „Bookcrossing“ (www.bookcrossing.com) des US-Amerikaners Ron Hornbaker in verschiedenen Ländern weltweit verbreitet. In Italien und Frankreich wurde es durch die Initiative einer italienischen Buchhandlung unter dem Namen „Passe-livre“ (Buchweitergabe) (www.passe-livre.com) übernommen. Das Konzept besteht darin, dass Bücher „befreit“ und von anderen Lesern wieder „eingefangen“ werden. Bücher werden befreit, indem sie für unbekannte Leser an öffentlichen Orten wie z.B. im Bus, in einer Bar oder auf einer Parkbank etc. zurückgelassen werden. Durch die Eintragung eines Codes im Buch kann – sofern der neue Leser sich auf der Homepage registriert – der ursprüngliche Buch-Besitzer die Reise seines Buches mitverfolgen.
In Kanada beteiligten sich verschiedene Schulen in Québéc innerhalb des Aktionsplans „Florilège“ (2005-2008 und 2008-2011) des Ministeriums für Bildung, Freizeit und Sport der Provinz Québéc am Projekt „Passe-livre“.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR, SPIEL, BUCH, FRANKREICH, FREIZEIT, ITALIEN, KANADA,

Bildungsbereich Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Medienkategorie Internet
Sprache Englisch; Französisch
Gehört zu URL http://www.mels.gouv.qc.ca/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit http://www.mels.gouv.qc.ca/ministere/nousJoindre/index_en.asp
Zuletzt geändert am 23.06.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)