Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Zur Bedeutung und Gestaltung des √úbergangs behinderter Kinder und Jugendlicher von der Familie ins Heim

http://www.familien-besonderer-kinder.de/downloads/Examensarbeit_Finke_Uebergang_Familie_Heim.pdfExterner Link

Die Examensarbeit besch√§ftigt sich mit der Bedeutung und der Gestaltung des √úbergangs behinderter Kinder und Jugendlicher von der Familie ins Heim. Dabei werden drei Betrachtungsschwerpunkte gesetzt, die die fachliche Gestaltung und Begleitung des √úbergangs in ein Heim positiv beeinflussen, n√§mlich Aspekte der famili√§ren Ausgangssituation und Lebenswelt des Kindes, die Situation der Eltern sowie die Beziehung zwischen Eltern und Kind unter Ber√ľcksichtigung bindungstheoretischer Faktoren. Die Ziele dieser Arbeit bestehen dabei vor allem in der Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Eltern und Fachleuten in der sensiblen Phase des √úbergangs und der Abl√∂sung von zu Hause sowie darin, das kindliche Verhalten im Anschluss an den √úbergang besser verstehen zu k√∂nnen und daraufhin angemessen auf das Kind und seine besondere Situation einzugehen.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Kind, Jugendlicher, Geistige Behinderung, Elternhaus, Behindertenwohnheim,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Entnommen aus Hamburg, Schriftliche Hausarbeit 1. Staatspr√ľfung f√ľr das Lehramt an Sonderschulen, 2007
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Finke, Hanna
Technische Anforderungen Adobe Reader
Zuletzt geändert am 23.04.2009

Thematischer Kontext

  1. Soziologie der geistig Behinderten

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)