Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Internationaler Wissenschaftsstandort Deutschland? Eckpunkte qualitativer Internationalisierung der Doktorandenausbildung am Beispiel des Modells “Internationales Doktorandenforum“

http://www.bzh.bayern.de/uploads/media/4-2005-senger.pdfExterner Link

Bisher richtet sich der Status der Internationalität vorrangig nach quantitativen Kriterien und wird in der Regel an der Anzahl der “internationalen Köpfe“ an einer Hochschule oder Forschungseinrichtung gemessen. Der [vorliegende] Beitrag leitet auf der Grundlage der Erforschung der Betreuungsbedürfnisse ausländischer Doktoranden ein qualitatives Internationalisierungsparadigma her. Als exemplarisches Förderinstrument qualitativer Internationalisierung der Doktorandenausbildung wird das hochschuldidaktische Konzept bzw. Curriculum des “Internationalen Doktorandenforums“ beschrieben. Mit dieser neuen universitären Struktur sowie innovativen Inhalten qualitativer Internationalisierung verbinden sich so genannte Eckpunkte qualitativer Internationalisierung. [Orig.]

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Deutschland, Wissenschaftsstandort, Internationalität, Internationalisierung, Promotion, Doktorand, Hochschule, Forschungseinrichtung, Qualität,

Bildungsbereich Hochschule
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.bzh.bayern.de/
Entnommen aus Beiträge zur Hochschulforschung, Heft 4, 27. Jahrgang, 2005
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Senger, Ulrike
Technische Anforderungen PDF-Reader
Zuletzt geändert am 13.06.2013

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)