Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Biopolitik der Behinderung: Die Macht der Norm und des `Normalen`

http://bidok.uibk.ac.at/library/naue-biopolitik.htmlExterner Link

Im Kontext des zunehmenden Einflusses biomedizinischen und genetischen Wissens auf das politische Feld ergeben sich gegenwärtig neue Formen von Biopolitik, in deren Zuge Menschen mit Behinderungen heute immer sichtbarer werden. Diese gegenwärtige Biopolitik kann als Politik des Risikos und als ... eine Regierung genetischer Risiken, die im Namen von Selbstbestimmung, Eigenvorsorge, Verantwortung und Wahlfreiheit auf eine Optimierung des individuellen Humankapitals zielt, beschrieben werden. Im vorliegenden Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, wie in diesem biopolitischen Kontext Behinderung verstanden wird, beziehungsweise wie sich das Verständnis von Behinderung dadurch zukünftig wandeln kann.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bioethik, Behinderung, Pränatale Diagnostik, Genetik, Biopolitik,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet; Printmedium
Sprache Deutsch
Entnommen aus Politix 19/2005, 7-12. Verfügbar unter http://www.semiosis.org/philosophie/politix19-2004 (4.2.2008). - Bidok-Volltextbibliothek: Wiederveröffentlichung im Internet
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Naue, Ursula
Zuletzt geändert am 29.04.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)