Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Exklusion behinderter Menschen durch Mobilitätsbarrieren in Österreich - am Beispiel Wien

http://bidok.uibk.ac.at/library/eglseer-mobilitaetsbarrieren-dipl.htmlExterner Link

Zielsetzung der vorliegenden Diplomarbeit ist die empirische Untersuchung, Analyse und Bewertung der Mobilitätssituation behinderter Menschen in Österreich am Beispiel der Mobilitätsproblematik von RollstuhlfahrerInnen in Wien. Dabei von besonderen Interesse ist der Status quo der Mobilitätsproblematik in Österreich (Wien), sowohl hinsichtlich der objektiven Rahmenbedingungen zur Mobilität (z.B. barrierefreie öffentliche Verkehrsmittel) als insbesondere auch (behinderten)politische und rechtliche Interventionen. Im weiteren wird anhand der durchgeführten Fallstudie (Befragung von RollstuhlfahrerInnen in Wien) die alltägliche Praxis und Wirkung sozialer Exklusion und struktureller Diskriminierung durch Mobilitätsbehinderung aufgezeigt und . Maßnahmenvorschläge, die Schritte hin zu einer inklusiven Mobilität sein können, präsentiert.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Wien, Österreich, Körperbehinderter, Rollstuhlfahrer, Regionale Mobilität, Barrierefreiheit, Befragung, Soziale Exklusion,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://bidok.uibk.ac.at/
Entnommen aus Univ., Wien, Diplomarbeit, 2007
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Eglseer, Thomas
Zuletzt geändert am 28.09.2007

Thematischer Kontext

  1. Barrierefreiheit, Mobilität

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)