Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Aspekte der Zeugenkompetenz und Validierung der kriterienorientierten Aussageanalyse von Jugendlichen mit Intelligenzminderung

http://www.opus-bayern.de/uni-regensburg/volltexte/2005/554/Externer Link

Auf dem Hintergrund der zunehmenden Zahlen von intelligenzgeminderten Personen in den Statistiken bzgl. sexuellen Missbrauchs, erscheint es im Sinne eines notwendigen Zeugen- und Opferschutzes dringend angeraten, sich sowohl aus Sicht der psychologischen Forschung, aber auch aus juristischer Perspektive verstärkt mit den Kompetenzmerkmalen dieser spezifischen Personengruppe auseinander zu setzen. Dabei stellt sich eine Zeugenaussage als veränderliches, komplexes, von vielen subjektiven wie objektiven Faktoren sowie externalen und internalen Prozessen beeinflusstes Gebilde dar. Einerseits müssen Zeugen im Rahmen von Zeugenaussagen oftmals zwischen mehreren, external oder internal generierten (Informations-)Quellen unterscheiden. Andererseits muss vonseiten psychologischer Sachverständiger die Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen sowie die Aussagetüchtigkeit (Zeugenkompetenz) qualitativ eingeschätzt und beurteilt werden.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Lernbehinderter, Zeugenaussage, Erinnerung, Gedächtnis, Aussagepsychologie,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.opus-bayern.de/
Entnommen aus Regensburg, Univ., Diss., 2005. - 512 S. - Dokument, OPUS-Server, Universität Regensburg
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Berger, Oliver Adrian
Technische Anforderungen Acrobat Reader
Zuletzt geändert am 21.06.2006

Thematischer Kontext

  1. Psychologie der Lernbehinderten

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)