Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Beschäftigung Älterer in Deutschland: Der unvollständige Paradigmenwechsel

ftp://ftp.iza.org/dps/dp1985.pdfExterner Link

Die Arbeitsmarktintegration älterer Erwerbspersonen ist in Deutschland nach wie vor unbefriedigend. Die vorliegende Analyse erklärt diesen Befund mit institutionellen Einflussgrößen wie Arbeitsmarktregulierung, Transferleistungen, aktiver Arbeitsmarktpolitik sowie Entlohnungsstrukturen und Weiterbildung zu erklären.
Es wird geprüft, inwieweit sich die institutionellen Rahmenbedingungen für die Beschäftigung Älterer im Zuge der jüngsten Reformen verbessert haben. Handlungsbedarf besteht weiterhin in den Transfersystemen, in der Regulierung des Arbeitsmarktes, der Arbeitsmarktpolitik und im Bereich der arbeitsmarktbezogenen Weiterbildung.
Essentiell ist eine konsistente und ``altersneutrale´´ Rahmensetzung, die den Akteuren auf dem Arbeitsmarkt eindeutige Signale setzt, damit sie sich entsprechend anpassen können.
PDF-Dokument, 32 Seiten, 2006.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Weiterbildung, Erwachsenenbildung, Älterer Mensch, Älterer Arbeitnehmer, Qualifizierung, Analyse, Bestandsaufnahme, Berufliche Weiterbildung,

Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.iza.org/
Entnommen aus Veröffentlichungsreihe des Forschungsinstituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) Bonn, Discussion Paper Series, IZA DP no. 1985, Februar 2006.
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Dr. Werner Eichhorst, Email: eichhorst@iza.org
Zuletzt geändert am 25.04.2007

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)