Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Schulpolitik im besetzten Polen 1939 - 1945

http://www.bildungsforschung.org/index.php/bildungsforschung/article/viewFile/23/21Externer Link

Die Schulpolitik im besetzten Polen während des Zweiten Weltkriegs ist Teil einer neuartigen Kolonisierungspolitik. Kriegsziel ist die Einverleibung und Eindeutschung weiter bisher polnischer Territorien. Die Bevölkerung wird ermordet, deportiert, zeitweise geduldet oder eingedeutscht. Eine Schulpolitik der extremen ethnischen Selektion soll diesem Kriegsziel dienen. Diese rassistisch ausgerichtete Politik legt den Zugang zu formalisierter Bildung bzw. den teilweisen oder gänzlichen Ausschluss vom Zugang für ethnisch definierte Bevölkerungsgruppen fest. Im Ergebnis handelt es sich für fast alle Jugendlichen um eine drastische Bildungsbegrenzung.
12 Seiten in Druckversion; Literaturverzeichnis.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Polen, Besatzungszeit, Bildung, Schulpolitik, Besatzungspolitik, Germanisierung,

Bildungsbereich Grundschule; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Forschung / Wissenschaft
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.bildungsforschung.org
Entnommen aus bildungsforschung, Jahrgang 3, 2006, Ausgabe 1,
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Hansen; Georg
Bezugs- und Nutzungsbedingungen frei
Zuletzt geändert am 05.10.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)