Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Von der Lausbubengeschichte zur Hetzschrift - Kinder- und Jugendliteratur von der ausklingenden Biedermeier-Epoche bis zum „Realismus“ des Nationalsozialismus

http://www.lesen-in-deutschland.de/html/content.php?object=journal&lid=590Externer Link

Literatur stand immer im Dialog mit gesellschaftlichen Veränderungen, dokumentierte sie und wies über sie hinaus. Waren in Zeiten der Weimarer Republik erste literarische Revolutionen innerhalb der Kinder- und Jugendliteratur zu beobachten, wurden sie spätestens mit dem Aufkommen des Nationalsozialismus im Keime erstickt. Auch in der unmittelbaren Nachkriegszeit des zweiten Weltkriegs stagnierte die Entwicklung und literarisch kostbare Werke für Kinder und Jugendliche waren nicht mehr auf dem Buchmarkt zu finden. Welche Veränderungen die Kinder- und Jugendliteratur in dieser Zeitspanne durchgemacht hat ist nachzulesen bei Lesen-in-Deutschland.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

KINDERLITERATUR, KINDERBUCH, JUGENDBUCH, JUGENDLITERATUR, LESEFORSCHUNG, LITERATURWISSENSCHAFT,

Bildungsbereich Grundschule; Sekundarstufe I; Sekundarstufe II
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.lesen-in-deutschland.de/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit redaktion@lesen-in-deutschland.de
Zuletzt geändert am 11.10.2005

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)