Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

´´Viele Welten leben - Lebenslagen von jungen Frauen mit griechischem, italienischem, jugoslawischem, türkischem und Aussiedlerhintergrund´´ (Dokumentation)

http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/BMFSFJ/Service/Publikationen/publikationen,did=22566.htmlExterner Link

Die Untersuchung bezieht sich auf Migrationsbiographien, soziale Rahmenbedingungen des Aufwachsens, die Rolle und die Bedeutung der Familie, Freizeit und Freundschaften, Schule und Ausbildung, Vorstellungen von Partnerschaft, Erziehung und Geschlechterrollen und Religiösität. Befragt wurden von November 2001 bis März 2002 insgesamt 950 Mädchen und unverheiratete Frauen im Alter von 15 bis 21 Jahren aus Ländern der ehemaligen Sowjetunion sowie Mädchen und junge Frauen mit griechischem, italienischem, ehemals jugoslawischem und türkischem Hintergrund. Die Untersuchung, wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von Prof. Dr. Ursula Boos-Nünning (Universität Duisburg/Essen) und Frau Prof. Dr. Yasemin Karagasoglu (Universität Bremen) durchgeführt. PDF-Datei: Viele Welten leben - kurz - (.pdf, 536 kB), Viele Welten leben - lang - (.pdf, 2.933 kB).

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Migrant, Migrationshintergrund, Aussiedler, AUSBILDUNG, BIOGRAFIE, ERZIEHUNG, FAMILIE, FORSCHUNG, FRAU, FREIZEIT, GRIECHISCH, ITALIENISCH, MAEDCHEN, MIGRATION, RUSSLAND, SCHULE, STUDIE, TUERKISCH, UNTERSUCHUNG, Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend,

Bildungsbereich Sekundarstufe I; Sekundarstufe II; Forschung / Wissenschaft; Sozialarbeit / Sozialpädagogik; kein spezifischer
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://www.bmfsfj.de/
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend [Hrsg.]
Zuletzt geändert am 25.02.2009

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)