Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Technische Vermittlungsdienste für Hörgeschädigte in Deutschland

http://www.taubenschlag.de/meldung/1471Externer Link

Das Thema ist nicht neu: Wie können Gehörlose mit Hörenden telefonieren? Sie benutzen Vermittlungsdienste. Davon gibt es inzwischen einige: Relay Services. Aber wie geht-`s am besten? Per Schreibtelefon, Bildtelefon, Internet? Das ist sicherlich individuell sehr unterschiedlich und abhängig von Bedürfnissen und sprachlichen Fähigkeiten der Betroffenen. Dass Vermittlungsdienste Geld kosten, ist klar. Aber wer bezahlt? Die Hörgeschädigten selbst? Klar auch, dass z.B. Amerikaner und Schweizer besser dran sind. Dort gibt es Gesetze, die die Telefongesellschaften verpflichten, ihre Dienste auch Hörgeschädigten zugänglich zu machen.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Telekommunikation, Neue Medien, Hörgeschädigter, Technische Hilfen,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Monographie/Buch/Dissertation
Medienkategorie Internet; Printmedium
Sprache Deutsch
Entnommen aus München, Univ., Magisterarbeit Sonderpädagogik, 2004
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Heinrichs, Felix
Technische Anforderungen Die PDF-Datei kann nur mit einem Acrobat Reader gelesen werden.
Zuletzt geändert am 06.04.2010

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)