Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Studierende, Werkstufenschüler und Werkstattmitarbeiter drücken gemeinsam die (Hoch-) Schulbank

http://bidok.uibk.ac.at/library/gl2-00-seminar.html?hls=StudierendeExterner Link

Erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus einem integrativen Seminar.
Ausgehend von der Idee des »Gemeinsamen Lernens am Gemeinsamen Gegenstand« (vgl. Feuser, 1982, 1989, 1995, 1998) konnten Beschäftigte einer Werkstatt für Behinderte (WfB), Schüler einer Schule für Geistigbehinderte (SfG) und Studierende des Faches Geistigbehindertenpädagogik an der Pädagogischen Hochschule (PH) in Heidelberg in einem gemeinsamen Seminar eigene Erfahrungen sammeln (vgl. Soultanian 2000). Gemeinsames Thema war: »ARBEIT - Teil des Lebens« . Organisatoren und TeilnehmerInnen bewerten dieses Projekt als insgesamt gelungen, dennoch zeigen sich offene Fragen und Probleme, die für integrative Situationen nicht untypisch sind und bei nachfolgenden Veranstaltungen beachtet werden sollten.

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Integration, Werkstatt für Behinderte, Geistig Behinderter, Berufsbildung, Geistigbehindertenpädagogik, Studium Sonderpädagogik, Schule für Geistig Behinderte,

Bildungsbereich Hochschule
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Entnommen aus Theo Klauß;Reinhard Markowetz: Studierende, Werkstufenschüler und Werkstattmitarbeiter drücken gemeinsam die (Hoch-) Schulbank. Erschienen in: Gemeinsam leben - Zeitschrift für integrative Erziehung Nr. 2-00, Hermann Luchterhand Verlag, Neuwied 2000.
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Klauß, Theo; Markowetz, Reinhard
Zuletzt geändert am 13.01.2005

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)