Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Musée imaginaire: Kindheitsdarstellungen in der bildenden Kunst

http://www.musee-imaginaire.deExterner Link

Das Musée imaginaire sammelt Gemälde und Grafiken, die sich mit Kindheit im weitesten Sinne befassen. Die frühesten Bestände reichen in das 16.Jahrhundert, der Schwerpunkt der Sammlung liegt im 19.Jahrhundert. Im Magazin sind zur Zeit 269 Werke von 73 Malerinnen und Malern vorhanden, die (z.T.) im Lesesaal ganz unterschiedlich dokumentiert, erläutert, kommentiert sind. Dazu gibt es in den Ausstellungsräumen Führungen, Motivsammlungen und Interpretationen, sowie ein eigenes virtuelles Angebot in der -Kinderecke- (Informationsspaziergänge, Suchspiele uvm.).

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Bildende Kunst, Kind, Kindheit, Darstellung, Kunst, Kindheitsgeschichte, Bild, Gemälde, Grafik, Malerei, Museumspädagogik,

Bildungsbereich Forschung / Wissenschaft
Ressourcenkategorie Sammlung/Sammelband
Medienkategorie Internet
Sprache Deutsch
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit peter.kraft@backdrift.de
Zuletzt geändert am 02.07.2012

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)