Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Institut fĂĽr Jugendliteratur

http://www.jugendliteratur.atExterner Link

Das Wiener Institut für Jugendliteratur, 1965 als gemeinnütziger Verein gegründet, versteht sich als Service- und Kommunikationszentrum für den kinder- und jugendliterarischen Bereich. Es bietet einen umfassenden Service und bedarfsgerechte Weiterbildungen, innovative Literaturvermittlungsprojekte, Förderprogramme für Autorinnen und Autoren, Recherche-Datenbanken, ein 40 000 Bände umfassendes Archiv mit Kinder- und Jugendbüchern österreichischer Künstlerinnen und Künstler seit 1955 und die größte nationale fachspezifische Bibliothek. Das Quartalsmagazin „1001 Buch“, gegründet 1985, ist seit 1999 am Institut für Jugendliteratur beheimatet. Es richtet sich an alle Leserinnen und Leser, die an Literatur für ein junges Publikum interessiert sind. Jedes Heft ist einem Schwerpunktthema gewidmet. Neben Beiträgen, Essays, Interviews und Porträts werden jeweils rund 70 Neuerscheinungen der Kinder- und Jugendliteratur, Hörmedien und Kinderfilme besprochen. Diese Rezensionen sind in der Datenbank www.rezensionen.at nachzulesen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Wien, Jugendliteratur, Kommunikation, Jugendlicher, Jugendliche,

Art der Institution Außeruniversitäre Forschungs- / Serviceeinrichtung
Land Ă–sterreich
Telefon +43/1/505 03 59
Telefax +43/1/505 03 59 17
Zuletzt geändert am 04.04.2017

Thematischer Kontext

  1. Leseförderung in Österreich

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)