Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Internationale Jugendbibliothek (IJB)

http://www.ijb.de/Externer Link

Die Internationale Jugendbibliothek wurde 1949 von Jella Lepman eröffnet und seither kontinuierlich zum international anerkannten Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur aus aller Welt ausgebaut. Jella Lepman begann ihre Arbeit unmittelbar nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges mit einer internationalen Kinder- und Jugendbuchausstellung in München. Sie sah darin eine Möglichkeit, nach den langen Jahren von Naziterror und Kriegsschrecken neue Hoffnungen und Werte zu finden und vor allem Verständnis für andere Menschen und Völker zu wecken. Dabei richtete sie ihr Augenmerk auf Kinder und Erwachsene. Sie suchte den Diskurs über Kinderliteratur und bot zugleich den Kindern selbst eine Auswahl von Büchern an - bis heute sind dies die beiden Grundlinien der Arbeit der Internationalen Jugendbibliothek, die seit 1983 in Schloss Blutenburg im Münchner Stadtteil Obermenzing untergebracht ist. Dort werden zahlreiche Ausstellungen unterschiedlicher Thematik gezeigt: Werkausstellungen von Illustratoren und Autoren, Querschnitte durch die Kinder- und Jugendbuchproduktion einzelner Länder oder Kulturbereiche und Ausstellungen zu aktuellen oder historischen Themen der Kinder- und Jugendliteratur. Häufig wird zu den Ausstellungen ein speziell für Schulklassen entwickeltes Rahmenprogramm angeboten. Weitere Angebote für Kinder aller Schularten stehen im Programm. Im Malstudio und in der Druckwerkstatt werden Modelle der Literaturvermittlung und der Leseförderung erprobt. Die Internationale Jugendbibliothek steht in engem Kontakt mit Fachleuten der Literaturvermittlung (Erzieher, Lehrer, Verlagsmitarbeiter, Bibliothekare, Dozenten und Professoren) aus aller Welt. Um diesen die Möglichkeit zum fachlichen Austausch zu geben, werden in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen für Kinder- und Jugendliteratur Seminare, Symposien und Konferenzen veranstaltet.

mehr/weniger
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR, OEFFENTLICHE BIBLIOTHEK, KINDERLITERATUR, JUGENDLITERATUR, BILDERBUCH,

Art der Institution Bibliothek / Dokumentation / Museum
Bundesland Bayern
Land Deutschland
Telefon 089/891211-0
Telefax 089/8117553
Zuletzt geändert am 11.09.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)