Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH (GEP)

http://www.gep.deExterner Link

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) nimmt publizistische Aufgaben der Evangelischen Kirche in Deutschland, ihrer Gliedkirchen, Werke und Einrichtungen sowie der evangelischen Freikirchen wahr und f├Ârdert sie. Die Handlungsfelder sind vielf├Ąltig: Der Evangelische Pressedienst (epd) berichtet ├╝ber kirchliche, soziale, kulturelle, medien- und entwicklungspolitische Themen. Im Bereich Printpublizistik konzipiert, produziert und vertreibt das Hansische Druck- und Verlagshaus, eine 100-Tochter des GEP, Zeitungen und Zeitschriften, z.B. das evangelische Monatsmagazin chrismon. Als verlegerischer Dienstleister stellt das GEP anderen Organisationen und Unternehmen seine Kapazit├Ąten und sein Wissen zur Verf├╝gung - z.B. Marketing-Beratung oder Launch und Relaunch von Zeitschriften. Unter der Marke ┬┤i-public┬┤ bietet das GEP Dienstleistung im Bereich Internet. Das GEP ist zudem Ansprechpartner f├╝r Fragen der Medienethik, Medienp├Ądagogik, Filmkultur und der AV-Medien. Mit dem Robert Geisend├Ârfer Preis werden jedes Jahr herausragende publizistische Leistungen deutscher H├Ârfunk- und Fernsehsender gew├╝rdigt und seit 1992 alle zwei Jahre Kinder- und Jugendb├╝cher mit dem Illustrationspreis ausgezeichnet. Qualit├Ąt im Journalismus f├Ârdert das GEP durch Aus- und Fortbildungsangebote der Evangelischen Journalistenschule sowie durch Tagungen zu Medienthemen. Die Professionalisierung im Bereich ├ľffentlichkeitsarbeit wird durch das Netzwerk ├ľffentlichkeitsarbeit unterst├╝tzt.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Deutschland, Politische Bildung, Nachrichtenagentur, ├ľffentlichkeitsarbeit, Informationsdienst, Evangelische Kirche, PR,

Art der Institution Sonstige Einrichtung
Land Deutschland
Postfach Postfach 500 550
PLZ des Postfachs 60394
Ort des Postfachs Frankfurt am Main
Telefon 069 58098 - 0
Telefax 069 58098 - 100
Zuletzt ge├Ąndert am 08.12.2014

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)