Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Stiftung "Anerkennung und Hilfe"

http://www.bmas.de/DE/Themen/Teilhabe-Inklusion/Stiftung-Anerkennung-und-Hilfe/stiftung-anerkennung-und-hilfe.html;jsessionid=C935DECBFEB2CDFC818549B563EEF0B0Externer Link

In der Zeit von 1949 bis 1975 (Bundesrepublik Deutschland) bzw. 1949 bis 1990 (DDR) haben Kinder und Jugendliche in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe bzw. der Psychiatrie Leid und Unrecht erfahren. Die von Bund, Ländern und Kirchen getragene Stiftung "Anerkennung und Hilfe" hat die Aufgabe, dieses Leid und Unrecht anzuerkennen und die Betroffenen zu unterstützen. Die Stiftung Anerkennung und Hilfe wurde zum 1. Januar 2017 errichtet und hat eine fünfjährige Laufzeit bis Ende 2021. Bis Ende 2019 können sich Betroffene anmelden. Ziel der Stiftung ist es, die damaligen Verhältnisse und Geschehnisse öffentlich anzuerkennen, wissenschaftlich aufzuarbeiten und das den Betroffenen widerfahrene Leid und Unrecht durch Gespräche individuell anzuerkennen. Weiterhin sollen Betroffene, bei denen aufgrund erlittenen Leids und erlebten Unrechts während der Unterbringung heute noch eine Folgewirkung besteht, Anerkennungs- und Unterstützungsleistungen erhalten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland-BRD, Deutschland-DDR, Behindertenhilfe, Psychiatrie, Behinderter, Kind, Jugendlicher, Stationäre Betreuung, Heimerziehung, Opfer, Hilfe, Unterstützung, Anerkennung, Stiftung,

Art der Institution Stiftung / Fördereinrichtung
Land Deutschland
Zuletzt geändert am 11.01.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)