Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Kollegiale Unterrichtshospitation zur Qualitätsentwicklung des Unterrichts in der Schulanfangsphase

http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de/kuqs.htmlExterner Link

Im Modellvorhaben »KUQS« wurden ein passfähiges Konzept für professionelle Lerngemeinschaften erarbeitet und kollegiale Hospitationen mit anschließendem Feedback als Schwerpunkt der Unterrichtsentwicklung praktiziert. Kernelement ist die Überzeugung, dass eine gemeinsame Reflexion der Unterrichtsprozesse und des Handelns der Lehrenden und Lernenden Chancen für eine Bestandsaufnahme und Verbesserung des Unterrichts ermöglicht. In der Transferphase geht es vor allem um die Verankerung der kollegialen Hospitation in weiteren Berliner Schulen, die Professionalisierung des pädagogischen Personals im Bereich individualisierter Lernprozesse in heterogenen Lerngruppen sowie die Verstetigung eines reflektierenden, durch fachlich-didaktische Qualitätskriterien gestützten Dialogs in der Arbeits- und Alltagskultur der Schulen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung der Schulentwicklungsprozesse und der Professionalisierung von Lehrkräften im Bereich individualisierten Lernens in heterogenen Gruppen durch Implementierung kollegialer Hospitationsnetzwerke. Kollegiale Hospitationen sind in der Schulentwicklungsforschung als zentrale »Treiber« für schulische Qualitätsentwicklung identifiziert worden.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Deutschland, Unterrichtsentwicklung, Schulentwicklung, Qualitätsentwicklung, Kompetenzentwicklung, Professionalisierung, Lehrer, Lehrer-Lehrer-Beziehung, Lehrerkooperation, Tandem-Methode, Hospitation, Vernetzung, Projekt,

Titel Kollegiale Unterrichtshospitation zur Qualitätsentwicklung des Unterrichts in der Schulanfangsphase
Kurztitel KUQS
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Berlin
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft (SenBJW), Berlin, Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin

Gesamtkoordination:
Dagmar Wilde, E-Mail: dagmar.wilde@senbwf.berlin.de

Projektleitung:
Jutta Schwenke, E-Mail: jutta.schwenke@senbwf.berlin.de

Wissenschaftliche Beratung:
Prof. Dr. Claus Buhren, Prof. em. Dr. Hans-Günter Rolff
Projektbeginn 01.08.2009
Projektende 31.07.2013
Letzte Änderung am 08.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)