Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Keine(r) ohne Abschluss

http://koa.rlp.de/Externer Link

Ziel des besonderen 10. Schuljahres ist es, Schülerinnen und Schülern ohne Chancen auf einen Schulabschluss in einer eigens dafür eingerichteten Klasse zu einem erfolgreichen Abschluss und zu einem gelingenden Übergang in die Arbeitswelt zu führen. Innerhalb des Projekts nehmen vor allem die Berufsorientierung und der Praxisbezug einen hohen Stellenwert ein. Die Lehrkräfte verbinden in ihrem Unterricht allgemeinbildende mit berufsorientierenden Inhalten. Gemeinsam mit außerschulischen Kooperationspartnern wie Arbeitsagenturen, Kammern und Unternehmen entwickeln die Schülerinnen und Schüler Qualifikationen, die sie auf die Berufswelt vorbereiten. Dabei stehen neben den fachlichen auch die außerfachlichen Kompetenzen wie Pünktlichkeit, Sorgfalt und Zuverlässigkeit im Fokus der Förderung. “Keine(r) ohne Abschluss“ bezieht aber auch die Eltern verstärkt mit ein, zum Beispiel in Form von erweiterten Elternabenden mit Lehrkräften und Beraterinnen und Beratern der Arbeitsagenturen. Ausgehend von den konzeptionellen Grundlagen des besonderen 10. Schuljahrs entwickeln die teilnehmenden Schulen (Realschulen Plus) eigene schulspezifische Projektkonzepte, welche die schulischen Besonderheiten und Rahmenbedingungen vor Ort aufgreifen und berücksichtigen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der zusätzlichen Förderung von Schülerinnen und Schülern ohne Abschluss nach der neunten Klasse bei der Erlangung der Berufsreife durch Steigerung des fachlichen Könnens und Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit.

mehr/weniger
Schlagwörter

Rheinland-Pfalz, Deutschland, Schulabschluss, Berufsreife, Übergang Schule - Beruf, Förderung, Realschule, Schulabbrecher, 10. Schuljahr,

Titel Keine(r) ohne Abschluss
Kurztitel KoA
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Rheinland-Pfalz; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Grundbildung; Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Projektleitung:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Referat 9324 – Ganztagsbetreuung im schulischen Bereich, Elke Gödickemeier, Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz, Tel. (06131) 16-5002, E-Mail: Elke.Goedickemeier@mbwwk.rlp.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Trier, Fachbereich IV – Soziologie, Prof. em. Dr. Roland Eckert, Kontakt: Natalie Smilek, Universitätsring 1, 554286 Trier, Tel. (0651) 201-4733, E-Mail: smilek@uni-trier.de
Projektbeginn 30.04.2009
Projektende 31.12.2012
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://koa.rlp.de/presse/koa-in-der-presse.htmlhttp://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=795http://koa.rlp.de/fileadmin/user_upload/koa.rlp.de/Downloads/KoA-Zwischenbericht_2010.pdfhttp://koa.rlp.de/fileadmin/user_upload/
Beteiligte Bundesländer Rheinland-Pfalz
Letzte Änderung am 08.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)