Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Berufsschule 2000 - Lernen in arbeitsorientierten Handlungsfeldern

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Im Modellversuch geht es um das Lernen in arbeitsorientierten Handlungsfeldern, womit auf neue Bildungsvorhaben einer Berufsschule im elektrotechnischen Bereich orientiert wird. Dazu gehören:
· Differenzierung in der Ausbildung und selbstgesteuertes individuelles Lernen,
· Bewertung und Prüfung handlungsorientierten Lernens,
· Gestaltung eines fächerübergreifenden und ganzheitlichen Unterrichts,
· Ausgestaltung einer aktivitätsfördernden Lehr- und Lernumgebung,
· Ausbau und Forcierung der Lernortkooperation,
· Organisationsentwickliung der Berufsschule,
· prozessbegleitende Berufsschullehrerfortbildung.
In Erprobungsklassen (Energieelektroniker und Elektroinstallateure) wird untersucht, inwieweit das Lernen in arbeitsorientierten Handlungsfeldern ein geeignetes Mittel zur Reform dualer Erstausbildung ist.
Es besteht eine Verbundpartnerschaft mit dem Modellversuch “BQ 2000“.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung von Lehr- und Lernprozessen zur Förderung des Praxisbezugs in der berufsschulischen Ausbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Handlungsorientierung, Lernen, Selbst gesteuertes Lernen, Individuelles Lernen, Berufsausbildung, Praxisbezug,

Titel Berufsschule 2000 - Lernen in arbeitsorientierten Handlungsfeldern
Kurztitel BS 2000
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 5420.00
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport, Carolaplatz 1, 01097 Dresden, Tel. (0351) 564-2510, E-Mail: info@smk.sachsen.de

ProjektdurchfĂĽhrung:
Berufliches Schulzentrum fĂĽr Elektrotechnik, Strehlener Platz 2, 01219 Dresden, Tel. (0351) 4735-200, E-Mail: bszet@bszet.de
Verbundpartner:
Staatliche Gewerbeschule Energietechnik - G10, Museumstr. 19, 22765 Hamburg, Tel. (040) 428111740, E-Mail: g10@bbs.hamburg.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universität Dresden, Fakultät Erziehungswissenschaften, Institut für Berufliche Fachrichtungen, Prof. Jörg-Peter Pahl, Weberplatz 5, 01062 Dresden, Tel. (0351) 463-34961, E-Mail: Joerg-Peter.Pahl2@mailbox.tu-dresden.de
Projektbeginn 01.11.1998
Projektende 30.04.2001
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.blk-bonn.de/papers/Heft113.pdf
Beteiligte Bundesländer Sachsen
Letzte Ă„nderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)