Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

SKOLA Bayern: Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag - Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung zur individuellen Förderung

http://www.joa.bayern.de/Externer Link

Ausgangspunkt des Projekts ist der erhöhte Zugang von Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag in die Berufsschulen. Daher müssen berufliche Schulen neben der klassischen Aufgabe der Erstausbildung verstärkt flexible und individuelle Formen der Förderung der Berufsvorbereitung entwickeln und im Schulentwicklungsprozess verankern. Im Mittelpunkt der Förderung stehen daher eher überfachliche und sozial-kommunikative Qualifikationen sowie die Fähigkeit zum selbst gesteuerten und selbst verantwortlichen Lernen in unterschiedlichen Lernsituationen.
Im Projekt wird ein modulares und flexibles pädagogisches Konzept entwickelt, das den Bedürfnissen der Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag besser gerecht wird. Dieses Vorgehen wird unterstützt durch Maßnahmen der Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung, die die Nachhaltigkeit des Entwicklungsprozesses sicherstellen sollen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung von Konzepten des Berufsschulunterrichts und der Qualifzierung von Lehrkräften zur optimierten Förderung von Jugendlichen ohne Ausbildungsvertrag.

mehr/weniger
Schlagwörter

Selbst gesteuertes Lernen, Individuelle Förderung, Berufsschule, Unterricht, Entwicklung, Konzept, Lehrer, Jugendlicher, Berufsvorbereitung, Schulentwicklung, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung, Qualifizierung,

Titel SKOLA Bayern: Jugendliche ohne Ausbildungsvertrag - Unterrichts-, Personal- und Organisationsentwicklung zur individuellen Förderung
Kurztitel JoA
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 2623
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Salvatorstr. 2, 80333 München, Tel. (089) 2186-0, E-Mail: poststelle@stmuk.bayern.de

Projektdurchführung:
Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB), Arnulf Zöller (Ansprechpartner), Schellingstr. 155, 80797 München, Tel. (089) 2170-2210, E-Mail: arnulf.zoeller@isb.bayern.de
Weitere Ansprechpartner im ISB für das Projekt:
Birgit Klawitter, Tel. (089) 2170-2195, E-Mail: birgit.klawitter@isb.bayern.de
Claudia Romer, Tel. (089) 2170-2194, E-Mail: claudia.romer@isb.bayern.de
Thomas Hochleitner, Tel. (089) 2170-2184, E-Mail: thomas.hochleitner@isb.bayern.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universität München, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Pädagogik, Prof. Dr. Andreas Schelten, Lothstr. 17, 80335 München, Tel. (089) 289-24317, E-Mail: schelten@wi.tum.de
Projektbeginn 01.10.2005
Projektende 30.09.2008
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.joa.bayern.de/index.php?section=vorlagen&vor=1
Beteiligte Bundesländer Bayern
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)