Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Komplexes-Notfall-Management-Training gekoppelt mit Web 2.0 Technologien

http://www.knoten-2null.de/Externer Link

Die Anforderungen an die Sicherheitsausbildung von Seeleuten haben sich im letzten Jahrzehnt deutlich erh├Âht. Es lassen sich komplexe Weiterbildungsaufgaben f├╝r die Gebiete Risikoermittlung und -analyse, Gefahrenerkennung und ┬ľbewertung sowie zum Entscheidungsverhalten in Notsituationen identifizieren. Im Rahmen des Projektes sollen neue Qualifikationsm├Âglichkeiten unter Einbeziehung von realen Handlungsabl├Ąufen (z.B. Notfall├╝bungen an Bord) entwickelt werden. Dabei sollen sowohl in der Konzeption und Durchf├╝hrung der realen Szenarien als auch beim Einsatz moderner Kommunikationstechnologien psychologische Aspekte besonders ber├╝cksichtigt werden. Es sollen Wege aufgezeichnet werden, wie ├╝ber den Einsatz von Web-2.0-Technologien an Bord von Seeschiffen die Herausforderung umgesetzt werden kann, steigende Anforderungen in Training und Ausbildung der Besatzung und Probleme der Umsetzung der gesetzlichen Forderungen optimal umzusetzen. Gleichzeitig soll durch den Einsatz des Trainingssystems die Planung aller notwendigen Trainingsinhalte m├Âglich sein. Das im Verbund zu erstellende Trainingssystem soll dabei die inhaltlichen Anforderungen eines Trainings und Nachweisf├╝hrung gem├Ą├č internationaler Vorgaben erf├╝llen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Verkn├╝pfung von computerbasiertem Lernen und Internettechnologien mit realen Handlungsabl├Ąufen im Berufsalltag.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Deutschland, Seefahrt, Weiterbildung, Ausbildung, Qualifizierung, Berufsalltag, E-Learning,

Titel Komplexes-Notfall-Management-Training gekoppelt mit Web 2.0 Technologien
Kurztitel KNoTen 2.0
Projekttyp Bund-L├Ąnder-Projekt
Projekt wird gef├Ârdert durch Bund; Sonstiger Tr├Ąger
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; E-Learning; Lebenslanges Lernen
Organisationsstruktur Projektleitung:
Ingenieurgesellschaft f├╝r maritime Sicherheitstechnik und Management mbH Warnem├╝nde ┬ľ MARSIG, Dr. Ing. Dirk Drei├čig, Fischerweg 408, 18069 Rostock, E-Mail: d.dreissig@marsig.com

Wissenschaftliche Begleitung:
Universit├Ąt Rostock, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakult├Ąt, Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger, Ulmenstra├če 69, 18057 Rostock, Tel. (0381) 498-4566, E-Mail: friedemann.nerdinger@uni-rostock.de
Projektbeginn 01.11.2010
Projektende 30.04.2013
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)