Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Selbstevaluation in Schulen

http://www.seis-deutschland.deExterner Link

Ziel des Projekts ist es, Schulen dabei zu helfen, bessere Lernmöglichkeiten für alle Kinder und Jugendlichen zu gewährleisten.
Die Aktivitäten setzen zunächst bei den einzelnen Schulen an. Die Schulen, die sich einen allgemeinen Überblick über die Qualität ihrer Arbeit verschaffen möchten, bekommen ein standardisiertes Instrument zur Selbstevaluation angeboten, welches den Schulentwicklungsprozess unterstützt und begleitet. Eine internetgestützte Befragung von Schülern, Lehrern, Eltern, Ausbildern und sonstigen Mitarbeitern wird in einem vergleichenden Schulbericht zur Grundlage für die Einleitung eines Qualitätsentwicklungsprozesses.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung der selbstgesteuerten Qualitätsentwicklung von Schulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Schule, Schulentwicklung, Lehr-Lern-Prozess, Schüler, Qualitätsentwicklung, Selbstevaluation, Bericht, Vergleichende Analyse,

Titel Selbstevaluation in Schulen
Kurztitel SEIS - Deutschland
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Baden-Württemberg; Brandenburg; Bremen; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Sachsen-Anhalt; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderpädagogik; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Qualitätsmanagement, Evaluation; Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Projektförderung:
Zum 01.10.2008 übernahm ein Länderkonsortium die Projektträgerschaft von der Bertelsmann Stiftung. Das Länderkonsortium wird gebildet aus den Bundesländern Baden-Württemberg, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, sowie der Zentralstelle für das deutsche Auslandsschulwesen (ZfA).

Projektdurchführung:
Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), ehemals Niedersächsisches Landesamt für Lehrerbildung und Schulentwicklung (NiLS), SEIS Deutschland Geschäftsstelle, Dr. Christoph von Viebahn (Geschäftsführung), Keßlerstraße 52, 31134 Hildesheim, Tel. (05121) 17638-23, E-Mail: vonviebahn@seis-deutschland.de
Projektbeginn 01.10.2008
Projektende
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.seis-deutschland.de/service/publikationen/http://www.seis-deutschland.de/arbeitsmaterial/
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Brandenburg; Bremen; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Sachsen-Anhalt
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)