Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Kultur macht Schule – Netzwerk für Kooperationen

http://www.lebenskunstlernen.de/index.php?id=190Externer Link

Das Projekt diente der Qualitätsentwicklung und Struktursicherung von Kooperationen zwischen kultureller Kinder- und Jugendbildung und Ganztagsschulen.
Ergebnisse und Bilanzen des Projekts lassen sich mit folgenden sechs Aussagen zusammenfassen:
- Das Modell Ganztagsschule ist die Regelschule der Zukunft und die Öffnung der Schulen hin zu außerschulischen Partnern damit Programm. In der Ganztagsschule liegt die Chance zur Realisierung eines Gesamtzusammenhanges Bildung, Erziehung und Betreuung.
- Ein Schlüssel zu umfassender Bildung und kultureller Teilhabegerechtigkeit liegt in der Ganztagsbildung, im Ausbau kultureller Bildungsgelegenheiten in der Schule und der strukturell gestärkten Kooperation mit den Bildungspartnern.
- Zahlreiche innovative Modelle der Zusammenarbeit beweisen, dass Kultur und Schule geeignete Partner für die gemeinschaftliche Inszenierung neuer Lern- und Lebenswelten für Kinder und Jugendliche sind.
- Gemeinsame Leitbilder, gute Kommunikationswege, stabile Finanzierungsgrundlagen und fördernde Rahmenbedingungen der Angebote gehören zu den unerlässlichen Voraussetzungen erfolgreicher Zusammenarbeit zwischen Kultur und Schule.
- Die ausgeprägte Dynamik der Jugendkulturarbeit in Richtung allgemein bildende Schule bewirkt massive Veränderungen auf inhaltlicher wie struktureller Ebene der außerschulischen Träger. Diese bedeuten neue Anforderungen für die kulturelle Kinder- und Jugendbildung, denen zukünftig mit adäquaten Qualifizierungs- und Organisationsentwicklungskonzepten begegnet werden muss.
- Ohne strukturelle Verankerung bleiben Kooperationen in ihrer Wirkung punktuell und willkürlich. Benötigt werden stabile und nachhaltige Strukturen, die eine zielgerichtete Zusammenarbeit der Sektoren Bildung, Jugendhilfe und Kultur ermöglichen. Diese Vernetzung muss auf Bundes- und auf Landesebene sowie vor allem auf kommunaler Ebene stattfinden. Dabei können die Ganztagsschulen Ausgangspunkt für den Aufbau lokaler Bildungslandschaften sein.
Das Projekt steht in engem Zusammenhang mit dem Wettbewerb „Mixed up“.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Auf- und Ausbau von Vernetzung und Kooperation zwischen Ganztagsschulen und Trägern kultureller Bildungsarbeit.

mehr/weniger
Schlagwörter

Kultur, Schule, Netzwerk, Kooperation, Kind, Jugendlicher, Jugendkulturarbeit, Gemeinde (Kommune), Vernetzung, Ganztagsschule, Kulturelle Jugendbildung, Qualitätsentwicklung, Außerschulische Einrichtung, Lebenswelt, Lernwelt,

Titel Kultur macht Schule – Netzwerk für Kooperationen
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderpädagogik; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Ganztagsangebote; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektförderung:
Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V., Maximilianstraße 28 d, 53111 Bonn, Tel. (0228) 95958-0, info@jugendmarke.de>info@jugendmarke.de
Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V., Heinemannstr. 36, 53175 Bonn, Tel. (0228) 2092-200, E-Mail: info@aktion-mensch.de

Projektdurchführung:
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V., Viola Kelb (Ansprechpartnerin), Küppelstein 34, 42857 Remscheid, Tel. (02191) 7943-90, E-Mail: kelb@bkj.de
Tom Braun (Ansprechpartner), BKJ, E-Mail: braun@bkj.de

Evaluation:
Dr. Helle Becker, E-Mail: projekte@helle-becker.de
Projektbeginn 01.04.2004
Projektende 31.03.2007
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.lebenskunstlernen.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Eva_Abschluss_web.pdfhttp://www.lebenskunstlernen.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Eva-Diagramm.pdfhttp://www.lebenskunstlernen.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Bericht_zur_Tagung.pdf
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)