Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

SEMIK Bremen: Fächerübergreifender Einsatz von Computern als Hilfs- und Arbeitsmittel in geöffneten Unterrichtsformen für Regelschüler und Geistigbehinderte

http://dbbm.fwu.de/semik/bremen/index_hb2.htmExterner Link

An der Sonderschule für geistig Behinderte, deren Klassen auf sieben Regelschulen verteilt sind und dort jeweils mit Partnerklassen zusammenarbeiten, wurden Computer eingesetzt, um
- mit Hilfe geeigneter Hard- und Software die Schüler besser individuell fördern zu können;
- geistig behinderten Kindern den Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien zu ermöglichen;
- eine neue durch den Computer gegebene Möglichkeit der partnerschaftlichen Zusammenarbeit zwischen geistig Behinderten und Schülern aus Regelklassen zu eröffnen;
- die Phasen selbst gesteuerten Lernens auszuweiten und nach Möglichkeit zu intensivieren.
Ferner erwarben Lehrkräfte in schulinternen Fortbildungsveranstaltungen die erforderliche Kompetenz, um selber mit Hilfe des Computers und geeigneter Software Aufgabenstellungen und Lernprogramme für ihre Schüler zu entwerfen, die binnendifferenziertes Arbeiten ermöglichen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung der Medienkompetenz vor allem bei geistig behinderten Schülern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Medienkompetenz, Selbst gesteuertes Lernen, Mediennutzung, Lehrer, Fortbildung, Fächerübergreifendes Lernen, Individuelle Förderung, Computereinsatz, Offener Unterricht, Geistig Behinderter, Schüler, Informations- und Kommunikationstechnologie, Kooperatio,

Titel SEMIK Bremen: Fächerübergreifender Einsatz von Computern als Hilfs- und Arbeitsmittel in geöffneten Unterrichtsformen für Regelschüler und Geistigbehinderte
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen A 6678
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sonderpädagogik
Innovationsbereich Medienbildung; Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Senator für Bildung und Wissenschaft, Rembertiring 8-12, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361-0, E-Mail: office@bildung.bremen.de

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Schule Bremen (LIS) - Zentrum für Medien, ehemals Landesbildstelle, Wolfgang Breul (Projektleitung), Weidestraße 4-16, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361-89074, E-Mail: wbreul@lis.bremen.de
Projektbeginn 01.07.2001
Projektende 30.06.2003
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://dbbm.fwu.de/semik/projekte/berichte/HBID15-03.pdf
Beteiligte Bundesländer Bremen
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)