Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Kindergarten der Zukunft

http://www.bildunginbayern.de/vorschule-grundschule/ehemalige_beteiligungen/kidz-kindergarten-der-zukunft.htmlExterner Link

Ziel des Projekts ist eine frühe, individuelle Förderung von drei- bis sechsjährigen Kindern, die an den persönlichen Vorerfahrungen und Begabungen des einzelnen Kindes anknüpft.
Im Rahmen des Modellversuchs verschmelzen nun Kindergarten und die erste Klasse der Grundschule zu einer Einheit. Erzieherinnen, Erzieher und Lehrkräfte arbeiten hier im Team zusammen. Sie betreuen und bilden gemeinsam. Das neue Bildungskonzept betrachtet die Begriffe Spielen und Lernen nicht getrennt. Durchdachte Lernangebote ermöglichen einen fließenden Übergang vom „lernenden Spielen“ zum „spielenden Lernen“.
Der jeweilige Entwicklungsstand und die besonderen Stärken des einzelnen Kindes sind Ausgangspunkt für diese neue Form der Frühförderung. Die genaue Beobachtung und Dokumentation aller Entwicklungsschritte eines Kindes und eine intensive Zusammenarbeit mit den Eltern sind wesentliche Aufgaben der Pädagogen. Damit wird ein kontinuierlicher Übergang vom Kindergarten in die Schule geschaffen, der den Kindern eine individuellere und auch frühzeitigere Einschulung ermöglicht.
Die Aufgaben der pädagogischen Teams sind unter anderem:
- Mitwirkung an der Erarbeitung eines Curriculums und die Entwicklung pädagogischer Materialien;
- Entwicklung eines Weiterbildungskonzeptes für Grundschullehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher;
- Einbindung und Beratung der Eltern im Sinne einer Erziehungspartnerschaft;
- Entwicklung verschiedener Formen von Teamarbeit und –entwicklung.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Vernetzung der Arbeit von Kindergarten und Grundschule zur Optimierung des Übergangs der Kinder von der einen in die andere Bildungseinrichtung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Übergang, Übergang Vorschulstufe - Primarstufe, Beratung, Curriculum, Teamentwicklung, Vernetzung, Weiterbildung, Konzept, Kindergarten, Grundschule, Schulanfang, Schuljahr 01, Zukunft, Erzieher, Lehrer, Team, Bildungskonzept, Lernen, Spielerisches Lernen, Spielen,

Titel Kindergarten der Zukunft
Kurztitel KiDZ
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Bayern; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich
Innovationsbereich Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektträger:
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Salvatorstraße 2, 80333 München, Tel. (089) 2186-0, E-Mail: poststelle@stmuk.bayern.de
Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen, Winzererstraße 9, 80797 München, Tel. (089) 1261-01, E-Mail: Poststelle@stmas.bayern.de
Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw), Max-Joseph-Str. 5, 80333 München, Tel. (089) 55178-100

Projektdurchführung:
Geschäftsstelle Stiftung Bildungspakt Bayern, c/o Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Ruth Kotzian (Projektkoordination), Jungfernturmstraße 1, 80333 München, Tel. (089) 2186-2094, E-Mail: ruth.kotzian@stmuk.bayern.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Fakultät Pädagogik, Philosophie, Psychologie, Lehrstuhl für Elementar- und Familienpädagogik, Prof. Hans-Günther Roßbach, Markusplatz 3, 96045 Bamberg, Tel. (0951) 863-1820, E-Mail: hans-guenther.rossbach@ppp.uni-bamberg.de
Projektbeginn 01.08.2004
Projektende 31.07.2009
Beteiligte Bundesländer Bayern
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)