Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Neue Wege für Jungs

http://www.neue-wege-fuer-jungs.deExterner Link

Das bundesweite Pilotprojekt ist als Vernetzungsprojekt mit einem Service-Büro konzipiert. Es bündelt, unterstützt und regt regionale Angebote an, die sich speziell an Jungen (Schüler der Klassen 5 bis 10) richten und Fragen zur Berufs- und Lebensplanung in adäquater geschlechtssensibler Form aufgreifen.
Ziele des Projekts sind:
- die Anregung lokaler Initiativen zu geschlechtsbezogenen Arbeit mit Jungen;
- die Initiierung von Erfahrungen, dass Chancengleichheit und Rollenvielfalt ein persönlicher Gewinn für das spätere berufliche und persönliche Leben sind;
- die Erweiterung des Berufswahlspektrums für Jungen durch neue berufliche Perspektiven insbesondere in Sozial-, Pflege-, Erziehungs- aber auch Dienstleistungsberufen aufzuzeigen;
- die Unterstützung von Jungen, den veränderten Erwartungen der Arbeitswelt in Bezug auf Soft Skills wie z.B. Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit sowie Teamarbeit zu begegnen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der speziellen Förderung von Jungen durch die Unterstützung der Berufswahlprozesses.

mehr/weniger
Schlagwörter

Jungenarbeit, Junge, Chancengleichheit, Perspektive, Arbeitswelt, Beruf, Sekundarstufe I, Außerschulische Jugendbildung, Soziale Rolle, Geschlechtsspezifik, Vernetzung, Region, Kommunikative Kompetenz, Konfliktfähigkeit, Gruppenarbeit, Erwartung, Berufswa,

Titel Neue Wege für Jungs
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Gender Mainstreaming
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Alexanderplatz 6, 10178 Berlin, Tel. (01888) 555-0, E-Mail: info@bmfsfjservice.bund.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V., Service-Büro Neue Wege für Jungs, Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10, 33602 Bielefeld, Tel. (0521) 106-7360, E-Mail: info@neue-wege-fuer-jungs.de

Ein Fachbeirat bestehend aus Expertinnen und Experten der Jugendhilfe und Wohlfahrtsverbänden, den Wirtschaftsverbänden und den Gewerkschaften, der Wissenschaft und Forschung und der außerschulischen Männer- und Jungenarbeit bzw. Jungenforschung stellt eine Art Bindeglied zwischen Politik, Wissenschaft, fachspezifischen Einrichtungen, Verbänden und dem Service-Büro dar.

Evaluation:
Dissens e.V., Dr. Ralf Puchert, Allee der Kosmonauten 67, 12681 Berlin, Tel. (030) 549875-34, E-Mail: Ralf.Puchert@dissens.de
Projektbeginn 30.11.2004
Projektende 01.01.1997
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.neue-wege-fuer-jungs.de/neue_wege_fuer_jungs/downloads/materialien
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)