Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

http://www.2000-2006.eundc.de/seiten/info/cont_toleranz.htmlExterner Link

Ziel des Aktionsprogramms ist die Stärkung demokratischen Verhaltens und zivilen Engagements insbesondere bei Jugendlichen und die Förderung von Toleranz und Weltoffenheit.
Dabei liegt der Schwerpunkt auf Aktionen vor Ort und der Bildung lokaler Netzwerke. Das Aktionsprogramm besteht aus drei Teilprogrammen:
- Im Rahmen von „CIVITAS – initiativ gegen Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern“ werden Maßnahmen zur Stärkung der demokratischen Kultur und zur Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus in den neuen Bundesländern durchgeführt.
- Das Programm „ENTIMON – Gemeinsam gegen Gewalt und Rechtsextremismus“ fördert Maßnahmen zur Stärkung von Demokratie und Toleranz und zur Prävention und Bekämpfung von Rechtsextremismus und Gewalt.
- Im Rahmen von „XENOS – Leben und Arbeiten in Vielfalt“ werden Projekte gefördert, die zum Aufbau gegenseitigen Verständnisses beitragen sowie das gemeinsame Lernen und Arbeiten von deutschen und ausländischen Jugendlichen und Erwachsenen unterstützen.
Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Förderung der Demokratieerziehung und der Entwicklung eines interkulturellen Verständnisses in der Gesellschaft.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland-Östliche Länder, Demokratisches Verhalten, Engagement, Jugendlicher, Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Bekämpfung, Gewalt, Demokratie, Prävention, Interkulturelle Kommunikation, Netzwerk, Vernetzung, Förderung, Toleranz, Demokratische Erziehung, Int,

Titel Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Interkulturelle Bildung; Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Organisationsstruktur Programmförderung und -durchführung:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Alexanderplatz 6, 10178 Berlin, Tel. (01888) 555-0, E-Mail: info@bmfsfjservice.bund.de
Projektbeginn 2001
Projektende 2006
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)