Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

SWA Hamburg: Flexibilisierungsbausteine und Berufswahlpass

[Die Website des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

Ziel des Projekts ist die Einrichtung der Berufswahlorientierung als didaktisches Zentrum in Hamburger Schulen. Des weiteren werden die Rahmenbedingungen für einen erfolgreichen Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt geprüft und weiterentwickelt.
Dazu werden die Unterrichts- und Lernformen schon ab Klasse 7
- mit zusätzlichen Lernangeboten an außerschulischen Lernorten und durch Verzahnung mit dem beruflichen Schulwesen erweitert;
- neue Lernbausteine zum Abbau individueller Leistungsdefizite und zur eigenverantwortlichen Organisation von Lernprozessen entwickelt und erprobt;
- Flexibilisierungen des Übergangs in die Berufs- und Arbeitswelt durch individuelle Gestaltung an den einzelnen Schulen stattfinden;
- Berufswahlpässe von den Schulen entwickelt und erprobt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung von Konzepten zur Erleichterung des Übergangs von der Schule in den Beruf für Jugendliche.

mehr/weniger
Schlagwörter

Arbeitswelt, Außerschulischer Lernort, Berufsbildung, Berufswahl, Berufswahlpass, Jugendlicher, Kooperation, Lernform, Schule, Sekundarstufe I, Unterrichtsform, Vernetzung, Wirtschaft, Übergang Schule - Beruf,

Titel SWA Hamburg: Flexibilisierungsbausteine und Berufswahlpass
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Hamburg; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Behörde für Bildung und Sport, Hamburger Straße 31, 22083 Hamburg, Tel. (040) 42863-0
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Dr. Alfred Lumpe (Projektleitung), Behörde für Bildung und Sport, Tel. (040) 42863-2121, E-Mail: alfred.lumpe@bbs.hamburg.de
Michael Bitzan (Projektkoordination), Behörde für Bildung und Sport, Tel. (040) 42863-3313, E-Mail: michael.bitzan@bbs.hamburg.de

Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation:
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Abteilung Fortbildung, ehemals Institut für Lehrerfortbildung (IfL), Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg Tel. (040) 42801-2360, E-Mail: fortbildung@li-hamburg.de
Projektbeginn 01.10.2002
Projektende 30.09.2005
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Letzte Änderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)