Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Anrechnung von Qualifikationen aus der beruflichen Bildung (Sachsen-Anhalt)

http://www.forschung-sachsen-anhalt.de/index.php3?option=projektanzeige&pid=6401&lang=&perform=&PHPSESSID=a86628446a000553160156ada119b6c1Externer Link

Ziel des Projekts ist die Entwicklung und Erprobung von Verfahren zur Anrechnung von au├čerhochschulischen Qualifikationen.
Zum einen soll ein Verfahren entwickelt werden, welches den Zugang zum akademischen Bildungssektor unter Ber├╝cksichtigung der Qualifikationen aus der beruflichen Bildung erm├Âglicht. Auf Grundlage einer fl├Ąchendeckenden Recherche sollen bestehende Pr├╝fungen f├╝r Studieninteressenten ohne Hochschulzugangsberechtigung weiterentwickelt und so nutzbar gemacht werden. Zum anderen soll ein Konzept f├╝r die Anrechnung von beruflichen Ausbildungsleistungen im Studium sowie eine entsprechende Implementierungsstrategie erarbeitet werden. Die Erprobung und Evaluation der entwickelten Verfahren erfolgt anschlie├čend im Bachlor-Studiengang ┬äBWL/Dienstleistungsmanagement┬ô und im berufsbegleitenden Fernstudiengang ┬äKulturmarketing┬ô (MBA).
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der ├ľffnung von Hochschulstudieng├Ąngen durch die Anerkennung von im Beruf erworbenen Kenntnissen.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Hochschule, Fachhochschule, Dualer Studiengang, Bachelor-Studiengang, Fernstudium, Wirtschaftswissenschaft, Hochschulzulassung, Berufsausbildung, Pr├╝fung, Anerkennung,

Titel Anrechnung von Qualifikationen aus der beruflichen Bildung (Sachsen-Anhalt)
Projekttyp L├Ąnderprojekt
Projekt wird gef├Ârdert durch Bund und beteiligte L├Ąnder
F├Ârderkennzeichen M 181217
Bildungsbereich Hochschulbereich; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Studienangebote: Weiterentwicklung, Umstrukturierung (Bologna-Prozess); Durchl├Ąssigkeit von Bildungsangeboten
Organisationsstruktur Zust├Ąndiges Landesministerium:
Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Turmschanzenstra├če 32, 39114 Magdeburg, Tel. (0391) 567-01, E-Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de

Projektdurchf├╝hrung:
Hochschule Harz (FH), Fachbereich Wirtschaftswissenschaften, Prof. Dr. Georg Westermann (Projektleitung), Friedrichstra├če 57-59, 38855 Wernigerode, Tel. (03943) 65-9235, E-Mail: gwestermann@hs-harz.de

Kooperationspartner sind die Technische Universit├Ąt Dresden (TU Dresden), regionale Bildungstr├Ąger und Unternehmen.
Projektbeginn 01.05.2005
Projektende 31.03.2008
Beteiligte Bundesl├Ąnder Sachsen-Anhalt
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)