Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Innovative Fortbildung der Lehrer an beruflichen Schulen

http://innovelle-bs.lernnetz.de/inhalt.htmExterner Link

Ziel des BLK-Programms war die Verbesserung der Qualifizierung der Berufsschullehrer in der 2. (Vorbereitungsdienst/Studienseminar) und 3. Phase (berufsbegleitende Fortbildung), da hierdurch notwendige Veränderungen schnell und direkt in die beruflichen Schulen eingebracht werden können. Insbesondere erprobte Innovationen aus berufsschulischen BLK-Modellversuchen wurden in die Lehrerfortbildung und in den Vorbereitungsdienst transferiert und dadurch verbreitet und umgesetzt.
Programmschwerpunkte waren besondere Fragen des Vorbereitungsdienstes (z.B. Qualifizierung von „Seiteneinsteigern“ für den Schuldienst, der Seminarleiter und Fachleiter, der Mentoren und Ausbildungslehrer, Bewertung von Lehrproben) und Lehrerfortbildung in Verbindung mit der Schnittstelle zum Vorbereitungsdienst (Unterrichtsgestaltung, Berufliche Schulen im Berufsbildungssystem, Organisation der Lehrerqualifizierung).
Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Optimierung von Aus- und Fortbildung fĂĽr Berufsschullehrer.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsbildung, Berufsschule, Lehrer, Referendariat, Ausbildung, Fortbildung, Qualifizierung, Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Berufsbegleitende Weiterbildung,

Titel Innovative Fortbildung der Lehrer an beruflichen Schulen
Kurztitel innovelle-bs
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur ProgrammfederfĂĽhrung:
Ministerium fĂĽr Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein, ehemals Ministerium fĂĽr Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein, Brunswiker StraĂźe 16-22, 24105 Kiel, Tel. (0431) 988-5700

Programmträger:
Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen, Schleswig-Holstein (IQSH), Landesseminar für berufsbildende Schulen, Reinhard Schulz (Programmleitung), Schreberweg 5, 24119 Kronshagen bei Kiel, Tel. (0431) 5403-260, E-Mail: innovelle-bs@iqsh.de
Programmmanagement/-steuerung:
Uwe Kröning, IQSH, Tel. (0431) 5403-290, E-Mail: innovelle-kroening@iqsh.de
Dr. Axel Staudte, IQSH, Tel. (0431) 5403-260, E-Mail: innovelle-bs@iqsh.de
Petra Haars (Ă–ffentlichkeitsarbeit), IQSH, Tel. (0431) 5403-103, E-Mail: innovelle-haars@iqsh.de
Programmkoordination:
Manfred Marwede, Ministerium fĂĽr Bildung und Frauen des Landes Schleswig-Holstein, Tel. (0431) 988-2413, E-Mail: sl.wls.nms@t-online.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Mannheim, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. Hermann G. Ebner, L4,1, 68131 Mannheim, Tel. (0621) 1812197, E-Mail: ebner@bwl.uni-mannheim.de
Projektbeginn 01.02.2001
Projektende 31.12.2005
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://innovelle-bs.lernnetz.de/produktdb/berichte.phphttp://www.pedocs.de/volltexte/2008/127/pdf/heft90.pdfhttp://www.pedocs.de/volltexte/2008/366/pdf/abschlussbericht_innovelle_programmtraeger.pdfhttp://innovelle-bs.lernnetz.de/produktdb/index.php
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Rheinland-Pfalz; Schleswig-Holstein; Thüringen
Letzte Ă„nderung am 18.09.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)