Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Innovelle-bs Mecklenburg-Vorpommern: Qualifikation von Seiteneinsteigern mit wissenschaftlicher Hochschulqualifikation und mehrjähriger Berufs[Praxis]-erfahrung

http://www.beruflicheschulen-modellversuche.de/fileupload/abschlussbericht_sqb_wb.pdfExterner Link

Ziel des Verbundprojekts war es, Seiteneinsteiger mit wissenschaftlicher Hochschulqualifikation ohne p√§dagogische Ausbildung im Rahmen eines berufsbegleitenden Referendariats bis zur Zweiten Staatspr√ľfung f√ľr das Lehramt an beruflichen Schulen auszubilden.
Neben der auch in Zukunft weiterhin wichtigen universitären Berufsschullehrerausbildung mit anschließendem grundständigem Referendariat wurde ein zweiter Ausbildungsweg entwickelt, der es ermöglicht, im Bedarfsfall zielgerichtet und schnell auf schulische und wirtschaftliche Notwendigkeiten reagieren zu können.
Ein besonderer Schwerpunkt lag dabei auf der Entwicklung eines Curriculums f√ľr einen berufsp√§dagogischen Erg√§nzungskurs.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines Ausbildungsangebots f√ľr Seiteneinsteiger in den Beruf des Berufsschullehrers.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsschule, Lehrer, Seiteneinsteiger, Lehrerausbildung, Ausbildung, Fortbildung, Entwicklung, Curriculum, Curriculumentwicklung,

Titel Innovelle-bs Mecklenburg-Vorpommern: Qualifikation von Seiteneinsteigern mit wissenschaftlicher Hochschulqualifikation und mehrjähriger Berufs[Praxis]-erfahrung
Kurztitel sqb Mecklenburg-Vorpommern
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 5239
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Ministerium f√ľr Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern, Werderstr. 124, 19055 Schwerin, Tel. (0385) 588-0, E-Mail: poststelle@bm.mv-regierung.de

Projektleitung:
Landesseminar f√ľr berufliche Schulen im Landesinstitut f√ľr Schule und Ausbildung Mecklenburg-Vorpommern (L.I.S.A.), P√§dagogisches Regionalinstitut Rostock, Axel Schneider, M√∂llner Stra√üe 12, 18109 Rostock, Tel. (0381) 49-84047 oder -85982, E-Mail: a.schneider@lisa-mv.de oder Saxelschneider@aol.com
Projektansprechpartner:
J√ľrgen Schr√∂der, L.I.S.A., Ellerried 5, 19061 Schwerin, Tel. (0385) 7601-727, e-mail: j.schroeder@lisa-mv.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universit√§t Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakult√§t, Institut f√ľr Arbeitslehre/Technik, Prof. Dr. Bernd Meier, Komplex II, Haus 11, Karl-Liebknecht-Str. 24-25, 14476 Golm, Tel. (0331) 977-2017, E-Mail: meierbe@rz.uni-potsdam.de
Dr. Charlotte Chudoba, Universität Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Tel. (0331) 977-2434, E-Mail: chudoba@rz.uni-potsdam.de

Die Federf√ľhrung in dem Verbundprojekt lag beim Bundesland Brandenburg.
Projektbeginn 01.08.2001
Projektende 31.07.2004
Beteiligte Bundesländer Brandenburg; Mecklenburg-Vorpommern
Letzte √Ąnderung am 01.01.1997

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)