Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Verbesserung der Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen ohne allgemein bildenden Schulabschluss im Berufsvorbereitungsjahr

http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2139Externer Link

Die aktuelle Diskussion zur Qualitätsentwicklung in Schule, ausgelöst durch PISA, verlangt gerade für berufsvorbereitende Maßnahmen neue Ausgangspositionen für das Lehren und Lernen. So werden Lehr- und Lernarrangements daran gemessen, ob der Anwendungsbezug, die lebensweltliche Orientierung und die Übertragung des Gelernten zur Bewältigung von praktischen Aufgaben und Problemen eingesetzt werden können.
Dazu werden zur Verbesserung der Qualität des Lehrens und Lernens und der Ausprägung von Basiskompetenzen im Schulversuch unter Einbeziehung des Literacy-Konzepts Kerninhalte zur Festigung von Basisqualifikationen abgeleitet, curriculare Veränderungen vorgenommen und exemplarisch aufbereitete Lehr- und Lernarrangement implementiert. Das Literacy-Konzept wird hinsichtlich der Lesekompetenz, der mathematischen und naturwissenschaftlichen Grundbildung fachbezogen und zugleich fächerübergreifend bzw. berufsfeldübergreifend thematisiert.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung und Erprobung eines Curriculums zur sprachlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundbildung von Jugendlichen in Berufsvorbereitungsjahren, welches einer Verbesserung der Chancen auf Ausbildung und auf dem Arbeitsmarkt dient.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lesekompetenz, Hauptschule, Schulabschluss, Berufsvorbereitungsjahr, Curriculum, Konzept, Ausbildung, Arbeitsmarkt, Chance, Jugendlicher, Grundbildung, Mathematik, Lesen, Naturwissenschaften, Schreib- und Lesefähigkeit, Fachbezug, Fächerübergreifendes Ler, Lernarrangement,

Titel Verbesserung der Ausbildungs- und Arbeitsmarktchancen von Jugendlichen ohne allgemein bildenden Schulabschluss im Berufsvorbereitungsjahr
Kurztitel BVJ
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Sachsen-Anhalt
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Grundbildung; Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Turmschanzenstrasse 32, 39114 Magdeburg, Tel. (0391) 567-01, E-Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA), ehemals Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt, Marion Spannenberg (Projektleitung), Riebeckplatz 9, 06110 Halle/Saale, Tel. (0345) 2042-266, E-Mail: marion.spanneberg@lisa.mk.sachsen-anhalt.de
Projektbeginn 01.08.2006
Projektende 31.07.2008
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.bildung-lsa.de/index.php?KAT_ID=2139
Beteiligte Bundesländer Sachsen-Anhalt
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)