Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Landesschulversuch Musikbetonte Grundschulen

http://www.bildung-lsa.de/archiv/mugs/index.htmExterner Link

Ziel des Landesmodellversuchs ist die Stärkung des Musikunterrichts in der Grundschule zur Förderung der musikalischen Begabung von Kindern.
Folgende Arbeitsschwerpunkte werden im Modellversuch umgesetzt:
1. Sicherung eines qualifizierten Musikunterrichts im Klassenverband unter Einbeziehung des Erlernens eines einfachen Musikinstruments (Blockflöte, ggf. auch Keyboard). Jedes Kind hat damit die Möglichkeit, kostenlos die Grundlagen eines Musikinstruments zu erlernen.
2. Auf- und Ausbau verschiedener wahlobligatorischer Zusatzangebote im außerunterrichtlichen schulischen Bereich wie z. B. Schulchor, Tanzgruppe, Instrumentalgruppen.
3. Zusammenarbeit mit den Eltern bei der Konzeptionsentwicklung und im praktischen gemeinsamen Musizieren.
4. Ableitung von Schlussfolgerungen auf die Überarbeitung schulischer Rahmenrichtlinien.
5. Erarbeitung einer Handreichung für die Unterrichtspraxis zur Nachnutzung von Unterrichtsmodellen zur „musikalischen Alphabetisierung“.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterrichtsentwicklung des Musikunterrichts in der Grundschule und der Förderung musikalischer Begabung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Grundschule, Musik, Musikunterricht, Musikalische Begabung, Unterricht, Entwicklung, Förderung, Kind, Musikinstrument, Wahlunterricht, Begabung, Kooperation, Eltern, Rahmenrichtlinie, Begabtenförderung,

Titel Landesschulversuch Musikbetonte Grundschulen
Kurztitel MuGS
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Sachsen-Anhalt
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Begabtenförderung; Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt, Turmschanzenstrasse 32, 39114 Magdeburg, Tel. (0391) 567-01, E-Mail: presse@mk.sachsen-anhalt.de

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt (LISA), ehemals Landesinstitut für Lehrerfortbildung, Lehrerweiterbildung und Unterrichtsforschung von Sachsen-Anhalt, Dr. Halka Vogt (Projektleitung), Riebeckplatz 9, 06110 Halle/Saale, Tel. (0345) 2042-303, E-Mail: Halka.Vogt@lisa.mk.sachsen-anhalt.de
Waltraud Gräser (Projektkoordination), LISA, Tel. (0345) 2042-304, E-Mail: WGraeser@lisa.mk.lsa-net.de
Projektbeginn 01.09.2001
Projektende 31.12.2007
Letzte Änderung am 21.09.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)