Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Innovative pädagogische Angebote der außerschulischen Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder unter 3 Jahren

http://www.stiftung-kinderland.de/programme/programme-und-projekte/innovative-paedagogische-angebote-fuer-kinder-unter-drei-jahren/Externer Link

Ab 1. August 2013 haben Kinder zwischen dem ersten und dritten Lebensjahr einen gesetzlichen Anspruch auf einen Platz in einer Kindertagesstätte bzw. auf Ganztagsbetreuung. Die entsprechenden Einrichtungen mussten und müssen sich darauf einstellen, zusätzliche Angebote für Kinder im Alter unter 3 Jahren zu planen, bereitzustellen und zu gestalten.

Im Rahmen des Programms Innopäd U3 erhielten Kindertageseinrichtungen in Baden-Württemberg die Möglichkeit, Modellprojekte zu initiieren, mit denen innovative Ansätze für die pädagogische Arbeit mit Kindern unter 3 Jahren gefördert und nachhaltig weiterentwickelt werden.
Konkret wurden dabei 14 Modellprojekte – z. B. unter dem Fokus Interaktion, Zusammenarbeit mit Eltern und/oder Inklusion – umgesetzt.

Das innovative Potenzial des Programms liegt in der (Weiter)-Entwicklung der Betreuungsqualität im U3-Bereich in Baden-Württemberg.

mehr/weniger
Schlagwörter

Baden-Württemberg, Frühpädagogik, Kleinkindalter, Kindertagesbetreuung, Kindertagesstätte, Innovation, U3-Ausbau, Kindertagespflege,

Titel Innovative pädagogische Angebote der außerschulischen Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder unter 3 Jahren
Kurztitel Innopäd U3
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Projektförderung und -leitung:
Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, Birgit Pfitzenmaier, Kriegsbergstraße 42, 70174 Stuttgart, Tel. (0711) 248 476-18, E-Mail: pfitzenmaier@bwstiftung.de

Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation:
Zentrum für Kinder- und Jugendforschung der Evangelischen Hochschule Freiburg unter der Leitung von Herrn Professor Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff
Projektbeginn 2014
Projektende 30.06.2017
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)