Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

RuhrFutur

http://www.ruhrfutur.de/Externer Link

Ziel der Initiative ist eine Verbesserung des Bildungssystems in der Metropole Ruhr, um allen Kindern und Jugendlichen im Ruhrgebiet Bildungszugang, Bildungsteilhabe und Bildungserfolg zu erm├Âglichen.
Insbesondere f├╝r Kinder und Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte und aus sozial benachteiligten Familien m├╝ssen daf├╝r die strukturellen Ausgangsbedingungen verbessert und formale sowie informelle H├╝rden im Bildungssystem abgebaut werden. Um dies zu erreichen, haben die Projektpartner f├╝nf konkrete Ziele definiert: die Gestaltung eines Bildungssystems, das mittels individueller F├Ârderung die bestm├Âgliche St├Ąrkung der Pers├Ânlichkeit, Entfaltung von Potenzialen und Entwicklung von Kompetenzen leistet; die Etablierung einer durchg├Ąngigen Sprachbildung; die Entwicklung eines Modells f├╝r gelingende inter- und intrakommunale, die Hochschulen einschlie├čende Kooperation; die Gestaltung einer gelingenden Kooperation von Schule und Hochschule zur Motivation von mehr Studienberechtigten zum Studium; die Angleichung der Studienerfolgsquote von Studierenden mit bildungsfernem und bildungsnahem Hintergrund. Um diese Ziele zu erreichen, b├╝ndelt RuhrFutur die Kr├Ąfte aller Akteure, die f├╝r das Bildungssystem im Ruhrgebiet Verantwortung tragen. Land, Kommunen und Hochschulen identifizieren gemeinsam die zentralen Herausforderungen, suchen nach L├Âsungsans├Ątzen ebenso wie nach Erfolgsbeispielen aus der Praxis und bringen diese in die Fl├Ąche der gesamten Region. Um neue oder bew├Ąhrte Ans├Ątze f├╝r die gesamte Region nutzbar zu machen, f├Ârdert RuhrFutur den Austausch ├╝ber einzelne Bildungseinrichtungen und kommunale Grenzen hinaus. Die Initiative bringt die zentralen Personen zusammen, entwickelt gemeinsam Ma├čnahmen und begleitet daraus entstehende Prozesse in der Praxis. Dabei schafft RuhrFutur die Voraussetzungen, dass bei der k├╝nftigen Bildungsarbeit datenbasiert gehandelt werden kann ┬ľ um Entscheidungen und Steuerung zu verbessern und Ressourcen zielgerichtet einsetzen zu k├Ânnen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der systematischen Kooperation aller Bildungsakteure im Ruhrgebiet, um Kindern und Jugendlichen unabh├Ąngig von ihrer Herkunft gleicherma├čen gute Chancen auf Bildungszugang, Bildungsteilhabe und Bildungserfolg zu erm├Âglichen.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Nordrhein-Westfalen, Bildungszugang, Bildungsteilnahme, Bildungserfolg, Bildungssystem, Regionale Bildungsplanung, Regionales Netzwerk, Austausch, Kooperation, Best-Practice-Modell, Bildungsinitiative, Bildungsteilhabe,

Titel RuhrFutur
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gef├Ârdert durch Sonstiger Tr├Ąger
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Sonderp├Ądagogik; Hochschulbereich; Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung; Au├čerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektf├Ârderung:
Stiftung Mercator, Essen

Projektleitung:
Gesch├Ąftsstelle RuhrFutur GmbH

Schirmherrschaft:
Ministerpr├Ąsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen

Projektpartner:
Kommunen Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Herten und M├╝lheim an der Ruhr;
Ruhr-Universit├Ąt Bochum, Technische Universit├Ąt Dortmund, Fachhochschule Dortmund, Universit├Ąt Duisburg-Essen, Hochschule Ruhr West, Westf├Ąlische Hochschule;
Regionalverband Ruhr (RVR)
Projektbeginn 2012
Projektende 2017
Projektbezogene Ver├Âffentlichungen/ Projektberichte http://www.ruhrfutur.de/downloads
Beteiligte Bundesl├Ąnder Nordrhein-Westfalen
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)