Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Lernen im Ganztag

http://www.lernen-im-ganztag.deExterner Link

Ziel des Projekts ist es, an Ganztagsschulen neue Ansätze individualisierten Lernens zu erproben.
Rund 300 Ganztagsschulen aus fünf Bundesländern werden dabei unterstützt, ihr Potenzial für individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern zu entfalten. Vor allem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche sollen davon profitieren.

Die Pädagoginnen und Pädagogen gestalten im Rahmen des schulischen Entwicklungsprozesses konkrete Vorhaben, um individualisiertes Lernen im Unterricht zu fördern. Das Programm bietet Hilfestellung und Qualifizierung für diesen Prozess und dient als Plattform für Austausch und Vernetzung.
Schulleitungen sowie schulfachliche Referenten unterstützen die Schulqualität durch eine dialogische, zielorientierte und systematische Schul- und Unterrichtsentwicklung. Sie verstehen die Gestaltung von Entwicklungsräumen als gemeinsame Aufgabe, die von der Schulleitung verantwortet und zusammen mit der Schulaufsicht befördert wird.
Im Zentrum des Programms steht die Arbeit in regionalstrukturierten Netzwerken.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung von Ganztagsschulen, die neue Ansätze für individualisiertes Lernen erproben möchten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Ganztagsschule, Individuelles Lernen, Benachteiligtes Kind, Benachteiligter Jugendlicher, Schulentwicklung, Schulqualität, Regionales Netzwerk, Programm, Modellversuch,

Titel Lernen im Ganztag
Kurztitel LiGa
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Individuelle Förderung; Ganztagsangebote
Organisationsstruktur Projektträger:
Stiftung Mercator, Essen;
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Berlin

Programmleitung:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinnützige GmbH (DKJS), Christian Hahn, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Tel. (030) - 25 76 76 – 75, E-Mail: christian.hahn@dkjs.de

Weitere Projektpartner:
Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW, Qualitäts- und UnterstützungsAgentur – Landesinstitut für Schule (QUA-LiS NRW), Soest;
Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg;
Landesschulamt Sachsen-Anhalt, Halle (Saale);
Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung Sachsen-Anhalt, Halle (Saale);
Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein, Kiel
Projektbeginn 01.06.2016
Projektende 31.12.2019
Letzte Änderung am 25.07.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)