Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Wege in Ausbildung für Flüchtlinge

http://www.zdh.de/themen/bildung/wege-in-ausbildung-fuer-fluechtlinge.htmlExterner Link

Ziel des Projekts ist es, junge Flüchtlinge an eine Ausbildung im Handwerk heranzuführen. Dazu wird ein intensives Qualifizierungs- und Betreuungssystem entwickelt und aufgebaut.

Die Initiative basiert auf dem Konzept „Flexibles Qualifizierungs- und Betreuungssystem für anerkannte Asylbewerber, Geduldete und Flüchtlinge mit Bleibeperspektive im Handwerk“ des Zentralverbands des deutschen Handwerks und sieht ein mehrstufiges Verfahren für den Übergang in eine betriebliche Ausbildung vor.

Nach der Identifikation von bis zu drei Ausbildungsberufen in den während der Maßnahme erprobten Berufsfeldern, die der Eignung und Neigung der Teilnehmenden entsprechen, erfolgt der Übergang in das BMBF-Programm „Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF)“. Dort werden die Betreuung durch Sozialpädagogen und der berufsbezogene Sprachunterricht über einen Zeitraum von neun Wochen fortgesetzt. Es schließt sich eine Betriebsphase von einem Monat an.
Der angestrebte Übergang in eine betriebliche Ausbildung wird dabei bei Bedarf durch ausbildungsbegleitende Hilfen oder eine Assistierte Ausbildung unterstützt.

Voraussetzung für die Teilnahme an dem Programm ist, dass die jungen Flüchtlinge nicht mehr schulpflichtig und jünger als 25 Jahre alt sind, über gute Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen und sich im deutschen Ausbildungs- und Beschäftigungsmarkt orientieren können. Sie sollten deshalb möglichst bereits einen Integrationskurs des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge absolviert haben.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung von jungen Flüchtlingen auf dem Weg in eine berufliche Ausbildung im Handwerk.

mehr/weniger
Schlagwörter

Flüchtling, Asyl Suchender, Junger Erwachsener, Berufsorientierung, Berufsvorbereitung, Sprachförderung, Berufsausbildung, Betriebliche Berufsausbildung, Handwerk, Qualifizierungsmaßnahme, Berufliche Integration,

Titel Wege in Ausbildung für Flüchtlinge
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektpartner:
Bundesagentur für Arbeit (BA), Regensburger Straße 104, 90478 Nürnberg;
Zentralverband des deutschen Handwerks, Haus des Deutschen Handwerks, Mohrenstr. 20-21, 10117 Berlin, Telefon 030 206190, E-Mail: info@zdh.de
Projektbeginn 01.01.2016
Projektende 31.12.2017
Letzte Änderung am 02.08.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)