Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Eine Kita für ALLE - Sächsisches Landesmodellprojekt Inklusion in Kindertageseinrichtungen

http://www.inklusion-sachsen.de/Externer Link

Ziel des Projekts ist die Begleitung von Kindertagesstätten auf dem Weg zu einer inklusiven Pädagogik.

Der sächsische Bildungsplan als Grundlage für die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen im Land betont die Notwendigkeit, Vielfalt und Heterogenität der Lebenswelten und damit auch der Bildungsvoraussetzungen aller Kinder in den Fokus der Aufmerksamkeit zu nehmen. Hierzu gehören auch Kinder mit einem erhöhten Bedarf an Assistenz.

So verschieden diese Unterstützungsbedarfe sind, so unterschiedlich müssen die pädagogischen Antworten ausfallen.
Entsprechend notwendige Rahmenbedingungen sollen im Laufe des Modellprojekts als Empfehlungen entwickelt werden.
Dabei gehört es zu den Aufgaben, Qualitätskriterien für gelingende Inklusion in Kindertageseinrichtungen zu beschreiben und multiplizieren, Empfehlungen für die Aus- und Fortbildung der Fachkräfte zu erarbeiten und umzusetzen, bestehende Strukturen und Rahmenbedingungen an konkreten Beispielen zu evaluieren, Empfehlungen für die Gestaltung von Rahmenbedingungen für die Umsetzung inklusiver Elementarpädagogik zu erarbeiten und das Thema Inklusion in der sächsischen Öffentlichkeit sowie in der Fachdiskussion zu stärken.

Drei Arbeitsschwerpunkte – die Begleitung der Standorte, die Weiterentwicklung regionaler Unterstützungsstrukturen sowie die Anregung der sächsischen Fachdiskussion zum Thema Inklusion in der Elementarpädagogik – dienen der Umsetzung der Projektziele.
Das Vorhaben wird wissenschaftlich begleitet.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Identifizierung von Gelingensbedingungen für Inklusion in Kindertageseinrichtungen und in der Begleitung der Einrichtungen auf dem Weg zur Inklusion.

mehr/weniger
Schlagwörter

Sachsen, Elementarbildung, Kindertagesstätte, Inklusion, Heterogenität, Modellversuch, Projekt,

Titel Eine Kita für ALLE - Sächsisches Landesmodellprojekt Inklusion in Kindertageseinrichtungen
Kurztitel Eine Kita für ALLE
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Sachsen
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Bildungsnetzwerke; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektförderung:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus, Dresden
Kommunaler Sozialverband

Projektleitung:
Institut 3L, Leon-Pohle-Straße 4, 01219 Dresden, Jana Juhran, Tel. 0176 144 303 00, E-Mail: juhran@institut3l.de
Die Projektleitung arbeitet eng mit der ministeriellen Steuerungsgruppe zusammen.

Wissenschaftliche Begleitung:
Institut bildung:elementar Halle (Anfang 2016 aufgelöst) unter Leitung von Frau Prof. Ursula Rabe-Kleberg

Ein Fachbeirat begleitet die Arbeit des Modellprojektes und reflektiert den Entwicklungsprozess fachlich.

Es nehmen sechs Kindertageseinrichtungen in Sachsen am Projekt teil.
Projektbeginn 01.02.2013
Projektende 31.12.2016
Beteiligte Bundesländer Sachsen
Letzte Änderung am 28.01.2016

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)