Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Sexual Education for Adults with Disabilities, their parents and staff

http://sead-project.euExterner Link

Das Projekt SEAD richtete sich an Erwachsene mit geistiger Behinderung, für die die meisten verfügbaren Materialien zur Sexualerziehung nicht zugänglich sind. Miteinbezogen wurden aber auch die Eltern und Betreuungspersonen, die ihre Kinder oder Klienten beim Führen eines selbstbestimmten Leben unterstützen wollen.

Als „geistige Behinderung“ wurde dabei die spürbar verminderte Fähigkeit definiert, neue oder komplexe Informationen zu verstehen und neue Fertigkeiten zu erlernen und anzuwenden. Dies hat auch eine reduzierte Fähigkeit zur sozialen Interaktion zur Folge und beginnt vor dem Erwachsensein mit einer andauernden Auswirkung auf die Entwicklung (nach WHO 2013).
Dennoch betrachtete SEAD „Behinderung“ nicht als Problem des Individuums: Bei passenden Bedingungen sowie angemessener Ausbildung und Unterstützung können Betroffene befähigt werden, an der Gesellschaft teilzunehmen.

Das von der EU im Rahmen seines Lifelong Learning Programme geförderte Vorhaben gründete sich auf die Erfahrungen von Partnereinrichtungen aus Belgien, Deutschland, Ungarn, Finnland, Litauen, den Niederlanden und Großbritannien. Im Projektverlauf wurden u.a. folgende Materialien und Instrumente entwickelt:

• ein kleines Wörterbuch mit nützlichen Begriffen;
• Länderberichte und ein vergleichender Bericht zur Sexualerziehung von Menschen mit geistiger Behinderung;
• ein Toolkit mit Handbuch und Lernspielen zum Thema.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung und Verfügbarmachung von Informationen und Materialien zum Thema Sexualität und Beziehungen für Menschen mit geistiger Behinderung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Belgien, Litauen, Niederlande, Finnland, Ungarn, Großbritannien, Sexualerziehung, Geistige Behinderung, Beratung, Partizipation, Lehrerfortbildung, Elternbildung, Benachteiligtenförderung, Paarbeziehung,

Titel Sexual Education for Adults with Disabilities, their parents and staff
Kurztitel SEAD
Projekttyp EU-/internationales Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sonderpädagogik; Erwachsenenbildung; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Gesundheitsbildung; Förderung von Bildungsbenachteiligten; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektförderung:
Europäische Kommission - Generaldirektion Bildung und Kultur (EAC) mit dem Programm ERASMUS+ für Bildung, Jugend und Sport, Kontakadressen: http://www.erasmusplus.de/impressum/

Projektkoordination:
Bergische VHS - Zweckverband der Städte Solingen und Wuppertal, Monika Biskoping, Birkenweiher 66, 42651 Solingen, Tel. 0212 290 3254, E-Mail: Monika.biskoping@bergische-vhs.de oder Jürgen Lenski, E-Mail: juergen.lenski@live.com

Projektpartner:
• Autism Europe, Belgien
• Kauno Neįgaliojo Jaunimo Užimtumo Centras, Litauen
• HAN University of Applied Sciences, Niederlande
• Ammattiopisto Luovi, Finnland
• University of Sheffield, Vereinigtes Königreich
• CHANGE, Vereinigtes Königreich
• Molnar Gabor Muhely Alapitvany, Ungarn
• EUConcilia GmbH, Deutschland
Projektbeginn 01.10.2012
Projektende 30.09.2015
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://sead-project.eu/deu/nutzliche-begriffe/; http://sead-project.eu/deu/material/; http://sead-project.eu/deu/untersuchungen/
Letzte Änderung am 01.12.2015

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)